[Gewinnspiel] Mein bisher größtes Gewinnspiel startet jetzt!

Jawohl, ihr habt ganz richtig gelesen! 2016 Clee Gewinnspielheader

Es hat ein wenig der längeren Vorbereitung, einiger Mails und vielen Leserwunschauswertungen bedurft, aber jetzt ist es geschafft: Ich präsentiere euch das bisher am größten aufgezogene Gewinnspiel von und auf Clee’s Bücherwelt, bei dem es viele tolle Preise zu gewinnen gibt – ja, die sind wirklich großartig, glaubt mir. Würde sie am liebsten sogar selbst behalten, aber keine Sorge… die sind allein für euch bestimmt!

Und damit ihr auch wisst, was es hier abzustauben gibt, fangen wir einmal mit der Aufzählung an:

 ~*~

Klappentext:

Ihr Kuss meint Tod, ihre Liebe Leben Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Sie weiß nur eines:  Der Blutmann, der sie in  ihren  Albträumen verfolgt, ist nun in ihr Leben getreten und will sie töten. Und er scheint  nicht der Einzige  zu sein, der sie  verfolgt. Der geheimnisvolle, engelhaft schöne Anzej rettet ihr das Leben. Auf ihrer  gemeinsamen Flucht in das ferne  Nordland muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten  begangen hat: Einst gehörte sie zu den  Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann  mit  sanften Augen, der in ihren Armen sterben  sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mars, die  Herrin des  Todes, das Leben zurück, um das sie  betrogen wurde. Kann Summer den Tod ein weiteres Mal  überlisten oder muss  sie ihre Liebe opfern, um selbst Lady  Mars tödlichem Kuss zu entgehen?

Klappentext:

Als Aileen erfährt, dass sie die letzte Banshee ist, glaubt sie an einen schlechten Scherz. Sie soll eine Gestalt  aus  der irischen Sagenwelt sein? Sie soll den Tod von anderen Menschen vorhersagen und mit ihrer Stimme  Magie  wirken können? Das ist doch vollkommen absurd! Ihre seltsamen Träume und ein Zwischenfall, den  sie sich  beim  besten Willen nicht erklären kann, bringen sie jedoch ins Grübeln. Das junge Mädchen ahnt  noch nicht,  dass ihr  Abenteuer mit dieser Enthüllung erst beginnt. Dass sie in eine Welt eintauchen wird, in  der Mythen und  Legenden  keine Erfindung sind. Dass sie zusammen mit Sirenen, Wassermännern und  Nymphen den Kampf  gegen ein uraltes  Wesen aufnehmen muss. Und dass sie sich verlieben wird. In einen  guten Freund, der plötzlich  nicht mehr in  diese neue Welt passt …

Klappentext:

Manche Bücher sind anders als andere Bücher. Manche Bücher haben magische Kräfte. Und manche Bücher können den Lauf des Schicksals beeinflussen. Als Arthur zum zweiten Mal in seinem Leben auf den mysteriösen Pontus Pluribus trifft, ahnt er, dass den Vergessenen Büchern erneut Gefahr droht. Zudem erhält Larissa eine geheimnisvolle Nachricht – sind ihre Eltern etwa doch noch am Leben? Ein rätselhaftes Schattenwesen verspricht Larissa eine Antwort auf diese Frage – doch erst muss sie das Buch der Wege finden. Um Larissa zu helfen, stürzt sich Arthur in ein neues gefährliches Abenteuer und muss dabei erkennen, dass die Macht der Vergessenen Bücher weiter reicht, als er zu träumen gewagt hätte …

Klappentext:

Gewalt und Gesetzlosigkeit breiten sich aus wie die Pest in den finsteren Kammern, den babylonischen  Gängen, den  kahlen, verlassenen Steinhöfen, den spinnwebverschleierten Dachböden Gormenghasts.  Beunruhigende Ereignisse,  unerklärliche Vorkommnisse tragen sich zu, verdichten sich und werden zu einer  tödlichen Bedrohung für Titus, den  jungen Grafen Groan, Herr über die geheimnisvollen Provinzen des  Schlosses und ihre Bewohner. In einem  grauenvollen Finale fällt schließlich die unerwartete Entscheidung.  Ein Fantasyroman voll schillernder Figuren und  einem labyrinthischen Schauplatz, der skurriler nicht sein  könnte. Mervyn Peakes zeitloses Meisterwerk ist das Vorbild für viele moderne Fantasyautoren.  »Gormenghast« ist von der Hand eines Zauberers geschrieben.

615seurrr2bl-_sx312_bo1204203200_

Klappentext:

Sie berauschen mit ihrem Duft Sie schmeicheln mit ihrer Schönheit Und warten auf einen unachtsamen Moment Auf einen falschen Schritt Dann senden sie ihre giftigen Grüße … Paris 1609: Der Duft von Reichtum und Macht lockt viele an den Hof. Auch die junge Charlotte de Montmorency gerät in den Strudel ausschweifender Feste, schmeichelhafter Freundschaften und gefährlicher Intrigen. Denn hinter den glanzvollen Kulissen kämpfen die unterschiedlichen Lager am Hof mit allen Mitteln um den Einfluss auf die Königsfamilie. Schnell muss Charlotte zwei Dinge erkennen: Sie braucht Verbündete in einer Welt, in der sie scheinbar niemandem trauen kann. Und eine falsche Entscheidung kann dabei tödlich sein. Doch gerade jetzt hat sie sich in den geheimnisvollen Fremden verliebt, der nicht mehr ist als ein Schatten …Historischer Roman von Intrigen, Leidenschaft und Verrat.

Klappentext:

Mackie Doyle lebt in Gentry, einer Kleinstadt in der amerikanischen Provinz. Doch die Welt, aus der er stammt, birgt  Tunnel bis tief unter die Erde und bodenlose schwarze Tümpel, sie beherbergt wandelnde Tote und eine Herrscherin, so  grausam wie die Nacht. Vor vielen Jahren wurde Mackie ausgetauscht – anstelle eines menschlichen Babys in dessen  Wiege zurückgelassen. Er würde alles dafür tun, ein normales Leben zu führen, unbemerkt von neugierigen Augen,  doch die andere Seite der Nacht ruft ihn: Als wieder ein Kind verschwindet, die Schwester seiner großen Liebe Tate,  weiß Mackie, dass er sich den dunklen Kreaturen tief unter der Stadt stellen und endlich seinen Platz finden muss – in  unserer Welt oder ihrer.

Klappentext:

Sieben kauzige Weiber, die das Schicksal der Welt weben, ein weißer Zauberkater, der auf einem fliegenden Schiff einer unheimlichen Felsentrollin hinterherjagt, der wilde Menschenjunge Parzival, der davon träumt, ein Ritter zu sein, und das schöne Elbenmädchen Maya auf ihrer Suche nach der geheimnisvollen Bernsteinträne – Dies sind nur einige der phantastischen Figuren in Maienmond, einem abenteuerlichen Märchen aus der Zeit, als Bäume und Felsen noch zum Leben erwachen konnten und die Magie der Kern aller Dinge war. Ein Märchen über den ewigen Wettstreit zwischen Leben und Tod, Gut und Böse und die Kraft einer Liebe, die die Sterne zum Erzittern brachte.
Wird es Parzival und Maya gelingen, die Prüfungen der alten Nornen zu bestehen und die magische Zauberträne zu finden, mit deren Hilfe das Elbenmädchen wieder ihre wahre Gestalt erlangen kann?

Klappentext:

Jeden Tag wird das Haus, in dem die 11-jährige Nele lebt, ein bisschen leerer, bis ihr Vater schließlich ganz  auszieht und sie mit ihrer Mutter Lilli allein zurücklässt. Neles einziger Lichtblick ist der gemeinsame  Urlaub mit Jan. Doch dann erreicht sie sein Anruf und er sagt ab. Wieder soll sie hinter seinem Beruf  zurückstecken, seine Hilfe wird bei einem Kunstraub in Wien benötigt. Diesmal gibt sich Nele jedoch nicht  so leicht geschlagen. Als blinder Passagier fährt sie mit nach Österreich und ehe sie sichs versieht, gerät sie  mit ihrem neuen Freund Flavio ins Visier eines gefährlichen Kunsträubers.

~*~

Ja, das alles könnt ihr gewinnen! Doch dafür müsst ihr natürlich auch ein klein wenig etwas tun:
Ihr hinterlasst hier einen Kommentar und beantwortet die Frage: „Was verbindet ihr mit Büchern?“ Und schreibt mir danach eine E-Mail an clees.buecherwelt@gmail.com mit eurer Adresse, eurem Kommentar und dem Buch, das ihr gerne gewinnen würdet. Es können natürlich auch mehrere sein.

Eure Adressen werden natürlich nicht an Dritte weitergeleitet oder sonst irgendwie verarbeitet, sondern sofort nach dem Gewinnspiel gelöscht.

Dieses Gewinnspiel läuft einen Monat lang – bis zum 05.03.

Ich drück euch allen ganz fest die Daumen und bin gespannt auf eure Kommentar!

Alles Liebe

2016 Clee signatur

Als Spender für diese Gewinne möchte ich folgenden Verlage wirklich von Herzen danken:

 

56 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. StefanieEmmy
    Feb 05, 2011 @ 21:41:55

    Ui, tolles Gewinnspiel, da mach ich gleich mal mit :)

    Mit Büchern verbinde ich vor allem einige der besten Erinnerungen meines Lebens.
    Ich kann mich zum Beispiel noch genau an meinen ersten Besuch in einer – recht kleinen – Bücherei erinnern, das war irgendwann in der Volksschule, die Zeit, in der man noch zusammen mit einem ganzen Haufen anderer Kinder auf dem Teppichboden gesessen hat, um der Lehrerin beim Vorlesen zuzuhören. Wir durften uns damals alle unser erstes Buch ausleihen – damit hat meine erste Buchsucht begonnen. Hexe Lili!
    Was ich außerdem recht seltsam – oder zumindest herausstechend – finde, ist, dass ich zu beinahe jedem Moment meines Lebens, oder jeder Phase meines Lebens, ein Buch nennen kann. Ein Beispiel: Urlaub 2005 (ich war also 15 ^^) in Manerba (liegt am Gardasee), muss irgendwann Ende August gewesen sein, wir sind jeden Tag mit einer Jugendgruppe aus dem Schwarzwald rumgehangen – mein Buch dazu war „Der fünfte Krieger des Bösen“ von Tanja Vetesnik.

    Mit Büchern verbinde ich außerdem meine Oma, die genauso verrückt nach dem geschriebenen Wort ist wie ich – klar, irgendwoher muss ich das ja auch haben. ;) Es gibt kaum einen Tag, an dem ich nicht mit meiner Oma über irgendein Buch spreche, eines das sie liest, eines das ich lese, oder eines das wir beide schon gelesen habe. Denn alle (deutschen) Bücher, die mir unterkommen, gehen sobald ich sie gelesen habe erst mal an meine Oma weiter. Mit den englischen funktioniert das leider nicht so leicht, aber sobald Bücher, die ich im Original gelesen habe, auf deutsch erscheinen, kommen die direkt auf die Bücherei-Ausleih-Liste meiner Oma.

    In den letzten Jahren neige ich immer mehr dazu, mein Leben rund um die Bücher zu organisieren. Ich weiß Erscheinungsdaten auswendig, dafür vergesse ich meinen Zahnarzttermin. Die genaue Seitenzahl eines Buches bleibt mir in bester Erinnerung, wohingegen ich schnell mal vergesse, dass mein Bruder am nächsten Tag Geburtstag hat – was regelmäßig in ziemlichem Geschenke-Stress endet. ;)

    Das alles verbinde ich mit Büchern. Vor allem aber sind Bücher für mich irgendwie eine Konstante. Es kann alles mögliche schief gehen, meine Bücher sind immer da, in ihnen kann ich mich verkriechen. Wie beste Freunde. :) (Was nicht heißen soll, dass ich sonst keine Freunde habe ;D)

    Antworten

  2. Merle
    Feb 05, 2011 @ 22:01:08

    Clee – ich liebe dich! (Ich will gar nicht wissen, wie oft ich das schon geschrieben habe… ich hoffe doch, mein Freund liest das nicht. ;)) Ein Wahnsinnsgewinnspiel! Und als regelmäßiger Leser fühle ich mich da doch glatt angesprochen. *freu*
    Was ich mit Büchern verbinde?
    Bücher sind mein Rückzugsort – wenn es mir schlecht geht und ich meinem eigenen Leben einfach einmal entschlüpfen möchte, dann lese ich ein Buch. Dann kann ich für wenige Stunden das Leben eines anderen übernehmen, muss nichts entscheiden, sondern lasse dies einen anderen tun. Das ist furchtbar angenehm und verleiht mir eine innere Ruhe, die ich wirklich brauche und ohne die ich manchmal echt verzweifeln würde.
    Außerdem verbinde ich mit ihnen meine Kindheit – all meine Helden damals, wie Pippi Langstrumpf, Karle Blomquist oder alle von TKKG – ohne die das Leben einer 8 Jährigen doch deutlich langweiliger gewesen wären, die meine Freunde waren, wenn ich nicht raus und spielen konnte, weil ich krank war.
    Das war eine sehr knappe Antwort, aber ich hoffe dennoch dass rübergekommen ist, wie wichtig mir Bücher sind.

    Herzliche Grüße,
    Merle =)

    Antworten

  3. Charlousie
    Feb 05, 2011 @ 22:03:06

    Hmmmmm! Ich lese zwar gern dein Blog (nicht täglich, aber mindestens wöchentlich scrolle ich mich durch und lese), doch ich weiß noch nicht, ob ich „Subscripe to your blog“ möchte ;) So etwas mache ich generell nicht, um nocht von E-Mails überflutet zu werden… Bin der Meinung, jemand macht so etwas, weil er will und nicht wegen eines Gewinnspiels, aber weil die Preise wirklich schön sind…. Wer weiß, ob ich da nicht doch mal mein Glück versuchen möchte… grrrr, und FACEBOOK habe ich auch nicht. Ginge stattdessen nicht vll Twitter?? (Falls ich mitmache, dann auch richtig :P) und sie Sache mit dem Abonieren meine ich jetzt nicht böse, keine Sorge. (Genauso wenig wie die Sache damals zu Weihnachten mit zufälligerweise ähnlichen Artikeln [war ein Mini-Scherz, dass „so“ zu formulieren damals, sorry noch einmal dafür]) Also, ich weiß, wie das aussieht. Ich überlege ein paar Tage und dann abonniere ich Dein Blog doch und mache mit… ZU fies, aber auch mit SOLCHEN übel guten Preisen zu locken! :P Warum eig. Gormenghast2 verlosen und nicht Teil 1? Wäre doch sinnvoller, oder? Einen schönen Abend noch, wünsche eine rege Teilnahem und dieses Mal verschwitze ich den Einsendeschluss garantiert nicht, gute Nacht!

    Antworten

  4. cleesbuecherwelt
    Feb 05, 2011 @ 22:07:57

    Ich weiß, das mit dem Abonieren ist aber, weil ich bei diesen Lesern dann ganz genau weiß, diese Lesen meine Artikel gerne und auch häufiger.
    Wenn die das dann nur wegen dem Gewinnspiel machen (gut, das wird es sicherlich geben), dann finde ich das sehr schade… ich warte jetzt einfach mal gespannt ab. Doch sollte ich dich bald unter meinen Abonennten finden, freut mich das natürlich. Und wenn nicht – wir gucken unsere Blogs auch so gegenseitig weiter an, oder? ;)
    Kannst du dir ja überlegen. :)

    Antworten

  5. Line398
    Feb 05, 2011 @ 22:13:12

    Ein absolut einzigartiges Gewinnspiel, ganz große klasse!
    Ich will udn muss auch unbedingt mitmachen!!

    Was ich mit Büchern verbinde… eine sehr interessante Frage.
    Ich verbinde mit Büchern, dass sie mir meinen Seelenfrieden geben. Ich kann gestresst sein wie ich will, vor einem absoluten Nervenzusammenbruch stehen – sobald ich ein Buch in die Hand nehme und zu lesen anfange, werde ich ganz ruhig. Ich vergesse dann alles… das ist erholsam und hält mich gesund. Ein Burn Out-Syndrom werde ich auf jeden Fall nie bekommen, solange es Bücher gibt! :)

    Die liebsten Grüße,
    Line

    Antworten

  6. Anisa
    Feb 05, 2011 @ 22:27:12

    Gerade online und schon die ersten Kommentare – ich kann es verstehen! ;)
    Ich verbinde mit Büchern meinen ersten Freund (mit dem ich jetzt immer noch zusammen bin – seit 5 Jahren :)), denn dieser hat mich erst zum Lesen gebracht. ich war davor eines von diesen dummen Hühnern, die sich nur für mode und schminke interessiert hat, doch mein freund war die totale bücherratte. das hat natürlich nicht ganz gepasst, und weil ich ihn nicht verlieren wollte (durch mangelnde gesprächsthemen), hab ich mir ein zwie bücher vorgenommen – nun, was soll ich sagen. ich war so begeistert, dass ich dabei geblieben bin. ;)

    Antworten

  7. Charlousie
    Feb 05, 2011 @ 22:28:33

    Klaro lese ich weiterhin hier :) Clee’s Bücherwelt darf man ja nicht verpassen !! und tschuldige, dass ich jetzt deine Gewinnspielseite ein wenig verunstaltet habe durch meine Kommis

    Antworten

  8. cleesbuecherwelt
    Feb 05, 2011 @ 22:30:00

    Das freut mich! :)
    Und ich bitte dich – durch meine Antworten verunstalte ich die ja dann ebenfalls. Gegen einen Austausch unter Lesern ist doch nie etwas einzuwenden! ;)

    Antworten

  9. Rania
    Feb 05, 2011 @ 22:42:52

    Ich verbinde mit Büchern meine Mutter – besonders mit einem: „Die Stadt der wilden Götter“. Meine Mutter war sehr krank und ich musste alleine zu Hause sitzen, wenn mein Vater im Krankenhaus war – meine Mama wollte nicht, dass ich sie so sehe. Und in dieser Zeit habe ich meistens gelesen, das hat mich abgelenkt und verhindert, dass ich mir pausenlos Sorge machte. Das hat mir ein wenig Freude in einer schweren Zeit bescherrt.
    Mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn auch wenn es lange her ist, war das sehr schlimm.
    Grüße,
    Rania

    Antworten

  10. Laura
    Feb 05, 2011 @ 23:18:48

    eine interessante Frage, die du da stellst.
    ich verbinde mit Büchern einfach Spaß – Bücher lesen macht mir Spaß. Ich liebe es mich von Abenteuer zu Abenteuer zu lesen, bei einem Happy End ein kleines Glücksgefühl im Bauch zu haben, zu lachen, zu weinen – die ganze Palette. einfach schön ist das!
    alles Liebe,
    Laura ;)

    Antworten

  11. Sabine
    Feb 06, 2011 @ 08:04:54

    Hallo Clee!
    Ich entwickel mich langsam zur Blogsüchtigen ;-) Und nein, nicht ausschließlich der Gewinnspiele wegen ;-) Es macht aber trotzdem einen Höllenspaß!
    Bücher sind für mich Fluchten aus dem Alltag, meine eigenen Filme, die ich immer noch weiter spinnen kann, sie erzeugen gute Gespräche mit meinen Freunden, die ebenfalls diese Bücher lesen oder gelesen haben, ich komme durch Bücher in Kontakt mit anderen Lesern, übers Netz z.B., Bücher sind meine Schätze, die ich zum Teil hüte, wie meinen Augapfel. Bücher zeigen mir aber auch Welten, in die ich niemals kommen würde, würde ich nicht mich in die Seiten werfen.
    So, nun noch schnell die Email abgeschickt und uns allen die Daumen gedrückt!
    Und Dir sage ich danke für dieses schöne Blog und das tolle Gewinnspiel!
    Lieben Gruß und schönen Sonntag
    Bine

    Antworten

  12. Nica
    Feb 06, 2011 @ 08:36:28

    Liebe Clee,

    ein wunderbares Gewinnspiel :)

    Was verbinde ich mit Büchern?
    Bücher sind für mich in erster Linie: Entspannung !!

    Ich bin seit jeher ein absoluter Grübelmensch… ich zerbreche mir über alles Mögliche den Kopf und liege oft nachts wach und kann nicht einschlafen.
    Jeder Mensch nutzt verschiedene Wege um abzuschalten…. Yoga, eine Zigarre rauchen, ein Glas Wein genießen, ein heisses Bad nehmen, ein Hörbuch hören, Shoppen, Sport… mir hat das alles nie geholfen. Ich wünschte mir noch immer den Knopf, der mein Hirn mal zum abschalten bringt. Bis ich merkte….eine Sache gibt es doch: Bücher.
    Ich kann mich in ihnen komplett verlieren und für einige Stunden sämtliche Sorgen vergessen, der Realität mal entfliehen….
    Sie bieten mir irgendwie eine Art Geborgenheit und Ruhe und lassen mich in so viele verschiedene wunderbare Welten abtauchen. Daher liebe ich Bücher über alles und könnte kein entspannter Mensch sein, wenn ich sie nicht hätte.
    lg
    Nica

    Antworten

  13. rena
    Feb 06, 2011 @ 09:24:30

    Endlich ein Gewinnspiel gefunden mit Büchern die ich auch ganz bestimmt lesen will =) danke dafür
    also was verbinde ich mit Büchern?
    Sie lassen mich in andere Welten abtauchen um meine Welt für einen kurzen Augenblick zu vergessen ……man lebt Seitenlang mit den Personen in den Büchern zusammen und ist traurig wenn man sie gehen lassen muss…… wenn ich ein Buch in einer anderen Stadt gekauft habe dann verbinde ich immer diese Stadt damit und erinner mich daran was ich da gemacht habe .. manchmal tauchen in Büchern auch Personen auf, die ich mit Personen in meinem Leben verbinde

    LG rena

    Antworten

  14. Steffi
    Feb 06, 2011 @ 09:34:22

    Ohh, was ein tolles Gewinnspiel!!!
    Was mich mit Büchern verbindet: fremde Welten, Ruhe und Action, Liebe und Hass, Glück und Trauer. Vieles davon habe ich selber, aber das aus einer anderen Sicht zu erleben ist einfach wundervoll. Ohne Bücher geht bei mir rein gar nichts, lese ich nicht, kann ich nicht schlafen und werden manchmal auch Tags über unruhig.
    Viele liebe Grüße
    Steffi

    Antworten

  15. Marie-Claire
    Feb 06, 2011 @ 10:24:08

    Ich verbinde mit Büchern vieles, denn mit Büchern kann man so einige Emotionen durchleben, in fremde Welten eintauchen und Abenteuer erleben.
    Außerdem sind sie so schön anzusehen.

    Antworten

  16. schlumeline
    Feb 06, 2011 @ 10:51:50

    Bücher und Lesen. Da ist meine Welt. Hier kann ich abschalten, in fremde Welten eintauchen, Ermittler sein, mich freuen und andere Emotionen erleben. Lesen ist meine Leidenschaft und ohne Bücher kann ich einfach nicht sein. Deshalb liebe ich auch das arabische Sprichwort: „Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. Und so ein Garten, auch wenn er noch so klein ist, ist doch auch etwas feines. Eine Welt für sich genau wie ein Buch. In diesem Garten kann ich mich mit meinen Büchern zurückziehen und sie im Sommer noch mehr geniessen.

    Antworten

  17. DreamCatcher
    Feb 06, 2011 @ 11:12:59

    Liebe Glee,
    du hast hier eine seehr schöne Seite, auf die ich leider erst jetzt gestoßen bin. Darum Aboniere ich die Seite sehr gerne. Und da du so viele tolle Bücher dabei hast, kann ich nicht anders und muss an deinem Gewinnspiel teilnehmen.

    Aber nun zu deiner Frage.
    Was ich mit Büchern verbinde?
    Nun ja, zum einen sind sie eins der schönsten „Wohnaccesoirs“ die es gibt. Eine Wohnung ohne Bücher ist für mich irgendwie kalt und leblos. Bücher schaffen eine unbeschreibliche Atmosphäre, in der ich mich einfach wohl fühle und sehen dabei auch noch Klasse aus.
    Zum anderen haben sie einen unverwegselbaren und beruhigenden Geruch. Ich Liebe es in Räume zu tretten, die nach „Buch“ riechen oder ein Buch beim lesen an die Nase zu führen.
    Aber das ist nicht alles. Bücher schaffen es einfach immer wieder mich in eine andere Welt zu ziehen, eine neue Welt in meinem Kopf zu schaffen, mich von meinen alltäglichen Problemen abzulenken oder einfach mal abzuschalten. Ich würde einfach nicht wissen was ich ohne Bücher machen sollte. Für mich sind sie einfach die sinnvollste und schönste Art „Zeit zu verschwenden“. Sie bereichern mein Leben Tag für Tag, ich könnte einfach nicht ohne sie Leben.

    Ein Eintrag auf meinem Blog wird auch demnächst folgen! ^^

    Grüße
    DreamCatcher

    Antworten

  18. Heaven-Forbid
    Feb 06, 2011 @ 13:01:44

    Ich verbinde mit Büchern, ganz viele Abenteuer. Denn Bücher schaffen es, die Realität einfrieren zu lassen. Man fängt an, alle seine Sorgen zu vergessen. Raum und Zeit spielen keine Rolle mehr. Man verliert sich hinter einer neuen Welt, aus tausend Buchstaben. Diese Buchstaben nehmen einen mit, auf eine ganz neue Reise. Auf dieser Reise begegnen einem Liebe, Hass, Eifersucht, Freundschaft und neue Länder. So verbinde ich mit Büchern soviel. Bücher öffnen einem neue Welten, die man heutzutage in der wirkliche Welt, kaum noch findet. Bücher sind die Schutzengel der Träume in einer Welt, in der viele Menschen nur noch ihre Träume haben. Deshalb steht jedes Buch für ein anderes Ideal, für ein anderes Land, ein anderes Schicksal. Ich finde es wichtig, dass man die Chance hat, alles zu vergessen, teil eines neuen ganzen zu werden, wenn auch nur für ein paar Stunden.

    Was verbinde ich mit Bücher? Ich verbinde alles damit und noch viel mehr.

    Liebste Grüße
    Jenny : )

    Antworten

  19. Caro
    Feb 06, 2011 @ 14:36:59

    Hi,
    so ich habe deinen Blog jetzt mal per Email abonniert (caro.meike@web.de). Ich hoffe das gilt so.
    Jetzt zu deiner Frage, was ich mit Büchern verbinde:
    Mit Büchern verbinde ich zuerst einmal meinen Job, da ich im Buchhandel tätig bin :) Ich habe praktisch mein Hobby zu meinem Beruf gemacht. Meistens ist es wirklich toll, den ganzen Tag von schönen und interessanten Büchern umgeben zu sein, in die ich wann immer ich Lust habe reinschmökern kann. Außerdem bestimmen Büchern einen großen Teil meiner Freizeit. Wann immer ich Zeit habe, lese ich, tauche ab in ferne, unbekannte Welten und vergesse alles um mich herum. Vorallem zur Zeit lese ich wirklich in so gut wie jeder freien Minute, da mein Freund seine Bachelor-Thesis schreibt und ich ja auch was zutun brauche ;) Bücher sind einfach ein wesentlicher Bestandteil meines Lebens, ohne Bücher könnte ich glaueb ich nicht Leben. Ich brauche mein Bücherregale und Bücherstapel um mich herum, damit ich mich wohlfühle. Ich brauche eine gewissen Anzahl auf meinem SUB, damit immer auf jeden Fall was dabei ist, worauf ich gerade Lust habe. Eine Büchersendung auszupacken ist für mich fast wie Weihnachten. Lesen ist einfach so toll, ich kann gar nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die noch nie in ihrem Leben freiwillig ein Buch gelesen haben. Hihi, ich glaube ich habe klar gemacht wie wichtig Bücher für mich sind ;)
    Liebe Grüße Caro

    Antworten

  20. Vanessa
    Feb 06, 2011 @ 15:15:28

    Mit Bücher verbinde ich eine Leidenschaft. Mein ganzes Zimmer ist vollgestopft mit Büchern und selbst im neu gekauften Regal ist schon bald kein Platz mehr. Ich verlasse das Haus auch ganz selten ohne Buch in der Tasche, weil sich ja immer wieder eine Möglichkeit ergeben könnte ein bisschen zu schmökern. Meist ist es zwar unnötiger Balast, aber ich fühle mich irgendwie besser wenn ich ein Buch bei mir habe. Bücher bestimmen auch ein bisschen meine zukünftige Berufswahl, da ich drauf und dran bin Buchwissenschaften zu studieren. Ich habe es letztes Jahr bei den Unitagen endeckt und war begeistert. Bücher sind für mich auch die beste Entspannungstherapie die es gibt! Es gibt nichts schöneres als in einer heißen Badewanne zu liegen und ein gutes Buch dabei zu lesen.

    Antworten

  21. Rebecca
    Feb 06, 2011 @ 20:23:41

    Mit Büchern verbinde ich abschalten in eine andere Welt abtauchen und viel Spannendes erleben. Aber auch die Erinnerung an meine Oma, denn sie denkt mir nur mit was zu lesen in der Hand egal ob ein Buch, ein Romanheft oder ein Kreuzworträtselheft und so bin ich einfach aufgewachsen. Meine Mum handhabt es genauso und auch bei mir geht es ohne Bücher nicht. Wenn ich nicht jeden Tag was lesen kann, dann werde ich krank oder wenn ich der Meinung bin es ist nichts mehr zu lesen im Haus, dann werde ich total kribbelig. Ich gestehe ich bin süchtig von kleinster Kindheit an.

    Gruß
    Rebecca

    Antworten

  22. Trackback: Gewinnspiel: Clee’s Bücherwelt « bibliofila83
  23. bibliofila83
    Feb 07, 2011 @ 08:54:01

    Oh… ein wirklich tolles Gewinnspiel, bei dem es super Bücher zu gewinnen gibt. Da möchte ich natürlich auch mitmachen! :)

    Was ich mit Büchern verbinde?! Hm… also sie sind eigentlich ein Wegbegleiter für mich, denn Bücher lese ich, seit ich eben lesen kann. Außerdem sind sie für mich ein Weg, um der Realität einfach mal etwas zu entfliehen und einzutauchen in Welten, die es so nicht gibt. Beim Lesen kann ich einfach mal total abschalten und meine Sorgen und Probleme für kurze Zeit vergessen.

    Ganz liebe Grüße
    Verena

    Antworten

  24. Steffi88
    Feb 07, 2011 @ 08:57:00

    Was ich mit Büchern verbinde..? Für mich heisst lesen ENTSPANNUNG! Sobald ich ein Buch in der Hand habe kann ich komplett abschalten.. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch u mach mir über alles u jeden Sorgen.. Oft lieg ich nachts wach im Bett u kann nicht einschlafen.. Da brauch ich ein Buch neben meinem Bett um jederzeit lesen zu können.. Und danach kann ich um einiges besser schlafen :)) Mit Büchern verbinde ich auch FREUDE .. Sobald ich ein neues Buch in der Hand habe, straahle ich (: Vor allem wenn es auf meiner Wunschliste stand ;) Für mich ist jeder Tag wie Weihnachten wenn ein neues Buch bei mir zu Hause einzieht !! Bücher gehören zu meinem Leben dazu, ohne kann ich es mir gar nicht mehr vorstellen :) Liebe Grüüße ..

    Antworten

  25. Sabine
    Feb 07, 2011 @ 09:08:14

    Hallo Clee!

    Ein tolles Gewinnspiel hast du da auf die Beine gestellt. Da muss ich natürlich mitmachen. :-)

    Zu deiner Frage: „Was verbindet ihr mit Büchern?“
    Meine ersten Kindheitserinnerungen sind an meine lesende Mutter, die ebenfalls schon seit Jahrzehnten eine Leseratte ist – und von der ich meine Bücher- und Leseleidenschaft geerbt habe.

    Bücher sind einfach ein fester Bestandteil meines Lebens und ohne (mein jeweils aktuelles) Buch verlasse ich nie das Haus – schließlich weiß ich ja nie, ob ich zwischendurch etwas freie Lesezeit finde. *g*

    Außerdem liebe ich es, in die verschiedensten Bücherwelten abzutauchen und mich der Geschichte ganz hinzugeben. ;-)

    Einen Beitrag habe ich bereits auf meinem Blog veröffentlicht:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/02/gewinnspiel-auf-clees-bucherwelt.html

    Da ich bei Facebook nicht angemeldet bin (und es auch nicht vorhabe), wollte ich dich fragen, ob Twitter auch möglich ist.

    Liebe Grüße, Sabine

    Antworten

  26. Angela
    Feb 07, 2011 @ 10:07:56

    Hallo Clee =)

    Ich bin zwar auch erst als Leser hinzugestoßen (da ich auch noch nicht so lange einen eigenen Blog habe), aber bestimmt werde ich auch weiterhin Leser bleiben, da deine Seite wirklich sehr schön ist :)

    Was ich mit Büchern verbinde? Sie sind mein Rückhalt. Ich kann kaum einen Tag beende ohne vorher mindestens ein Kaiptel aus einem Buch zu lesen. Bücher sind ungemein beruhigend ;)
    Seit ich lesen kann lese ich sehr viel, vorher hat meine Mama mir immer vorgelesen. Ich glaube, die starke Verbindung zu Büchern ist auch durch meine Eltern entstanden, mein Papa hat eine riesige Bibliothek und liest auch ständig^^
    Und sie machen mich glücklich, ich freue mich über jedes Buch, das den Weg zu mir findet :)

    Mail folgt.

    Liebe Grüße

    Antworten

  27. sabz
    Feb 07, 2011 @ 13:11:52

    Bücher sind für mich total Wichtig & nicht weg zu denken.

    Nach einem stressigen Tag ein gutes Buch um „abzuschalten“, wenn ich Krank bin oder es mir schlecht geht, um in eine andere Welt zu flüchten.
    Ich habe IMMER ein Buch oder zumindest mein ebook dabei, egal wo ich hingehe, es könnte ja immer sein, dass ich Zeit habe, zu lesen :)

    Antworten

  28. Julia
    Feb 07, 2011 @ 15:31:36

    Schönes Gewinnspiel, da bin ich doch glatt dabei:

    Mit Büchern verbinde ich einiges: Zum Einen verbinde ich Erinnerungen. Sei es an einen Ort, an eine Person oder an einen Geruch. Bücher sind für mich ein Rückzugsort aus der „realen“ Welt. Eine Möglichkeit abzuschalten und mich fallen zu lassen. Bücher machen mich glücklich und es ist eine Art Leidenschaft die mich seit einiger Zeit begleitet und ich hoffe, dass dies auch noch lange so bleibt.

    Meine Mail habe ich abgeschickt.

    Liebe Grüße,

    Julia

    Antworten

  29. cleesbuecherwelt
    Feb 07, 2011 @ 16:46:38

    Da die Frage jetzt schon öfters aufgekommen ist, möchte ich sie hiermit beantworten, aber nur, wenn die Antwort auf meine Gegenfrage „Ja“ lautet. ;)
    Gewinnspielteilnehmer:“Bekommt man auch ein Zusatzlos, wenn man dieses Gewinnspiel auf Twitter verbreitet?“
    Clee: „Wenn ich – die kein Twitter hat – diesen Kommentar dennoch lesen kann (ich will ja auch wissen, was ihr da dann so schreibt ;)), dann ist das natürlich überhaupt kein Problem!“ :O)

    Liebe Grüße,
    Clee =)

    Antworten

  30. Sarah
    Feb 08, 2011 @ 10:57:10

    Liebe Clee,
    tolles Gewinnspiel!
    Mit Büchern verbinde ich eigentlich ziemlich viel. Zum einen bin ich von klein auf mit ihnen aufgewachsen und habe da natürlich schöne Erinnerungen dran. Zum anderen stehe ich auch heute noch oft einfach so vor meinen Bücherregalen und schaue mir meine Schätze an. Manchmal nehme ich auch einfach so ein Buch heraus und betrachte es. Dann wird mir klar, das Bücher bei mir eine Art Zeitringe sind (wie bei den Bäumen). In jeder Phase meines Lebens habe ich andere Genres bevorzugt, was man natürlich auch im Regal sieht!
    Und ganz wichtig, Bücher bedeuten Zeit mit meinem Sohn. Denn wir lesen jeden Tag gemeinsam und kuscheln dabei.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten

  31. Sternchen
    Feb 08, 2011 @ 22:22:00

    Ein wirklich wundervolles Gewinnspiel!

    Ich bin erst vor zwei Tagen auf deinen Blog gestoßen, bin aber jetzt schon eine begeisterte Leserin!

    Was ich mit Büchern verbinde?
    Ausgleich, Gelassenheit, Weisheit und Ruhe!
    In allen Lebenslagen, egal ob ich glücklich oder traurig bin, nehme ich Bücher zur Hand und lese. Und jedes Mal gibt mir das Buch die Chance eine kleine Auszeit zu nehmen und in eine andere Welt zu fliehen.
    Außerdem verbinde ich mit Büchern Erinnerungen an meinen verstorbenen Vater. Er zeigte mir was es heißt Bücher zu lesen, zu genießen und somit legte er sozusagen den Grundstein meiner Büchersucht!
    Liebste Grüße
    Sternchen

    Antworten

  32. jennifer0509
    Feb 10, 2011 @ 06:47:24

    Hallo Clee,
    ich bin erst diese Tage auf deinen Blog gestoßen. Aber er hat mich direkt fasziniert und auch ich habe ihn abonniert. Aus zwei Gründen, tolle Blogs abonniere bzw. verfolge ich häufig und das Gewinnspiel hat auch seinen Reiz. Das gebe ich mal ganz ehrlich zu. :)

    Was mich mit Bücher verbindet?
    Ich habe die Möglichkeit in andere Welten zu schauen manchmal auch zu leben. :) Lesen entspannt mich und lässt mich die Welt um mich herum vergessen. Auch liebe ich einfach meinen großen Bücherstapel, die Regale voller Bücher, in so einem Raum fühle ich mich einfach wohl.

    Viele Grüße
    jennifer

    Antworten

  33. paperdreams
    Feb 10, 2011 @ 10:03:11

    Hallöchen liebe Clee (:

    Das ist ja echt ein riesen Gewinnspiel! Wow! Da mache ich doch direkt mal mit!

    „Was verbindet ihr mit Büchern?“

    Mit Büchern verbinde ich das Abtauchen in eine neue Welt und die Ausblendung der Realität. Man bekommt nicht alles serviert, wie in einem Film, man muss auch seine Fantasie arbeiten lassen. Jeder kann ein Buch anders empfinden, sich die Charaktere anders vorstellen und die Welt, in der das Buch spielt.

    Weiterhin verbinde ich mit Büchern meine Sammelsucht. Das Nicht-An-Der-Buchhanldung-Vorbei-Gehen-Können und das Coverkaufen. Die schönen, verspielten Cover von Büchern und der Duft eines frischgekauften Buches. Das Rascheln der Blätter und das Übers-Buch-Steicheln. Ich verbinde mit Büchern, dass sie viel über einen Menschen aussagen können – Ich liebe es mir die Bücherregale anderer Leute anzusehen.

    Mit Bücher verbinde ich außerdem das rezensieren, das Darüber-Reden und diskutieren. Ich liebe es mit anderen Menschen über Bücher zu reden, Meinungen und Buchtipps auszutauschen und anderen Bücher schmackhaft zu machen.

    Außerdem liebe ich es zu schreiben und den Schreibstil in anderen Büchern genau unter die Lupe zu nehmen. Ich liebe es zu sehen, wie andere Menschen schreiben, ob sie poetisch sind, ob sie Metaphern benutzen, wie sie diese benutzen und ob sie Worte ebenso lieben wie ich.

    All das finde und verbinde ich mit Büchern! (:

    Antworten

  34. Ami Li Misaki
    Feb 10, 2011 @ 11:11:46

    Bücher sind für mich… so viel. Ich weiß gar nicht, wo ich da anfangen soll…
    Beim Äußeren: Wunderschön, fest und doch weich. Sie machen sich toll im Regal, neben dem Bett, auf dem Sofa, auf dem Tisch, im Rucksack (*lach*). Man kann sie einfach überall mit hinnehmen und lesen.
    Wo wir schon beim inneren wären: Denn Bücher sind, um mein Lesezeichen zu zitieren, „Freifahrtscheine in ferne Welten“. Sie helfen, einfach mal alles rundum zu vergessen und Abenteuer zu erleben, die man hier nicht erlebt und eben auch Reisen zu machen, die man nicht macht oder machen kann. Sie trösten, vertreiben die Langeweile und die Zeit, sie begleiten einen durch’s Leben und bringen einen zum Lachen, Weinen, Mitfühlen und -fiebern.
    Mit Büchern verbinde ich deswegen Abenteuer, Rätseln, Reisen, meine Kindheit, meine Jugend, das Jetzt, die Zukunft (weil immer wieder ganz tolle Bücher erscheinen), Ruhe, aber auch Leben und einfach etwas Wunderbares.

    Antworten

  35. Stephie
    Feb 10, 2011 @ 15:39:22

    Ich verbinde mit Büchern vor allem die verschiedenen Geschichten, die sie erzählen. Die Cover und der Schreibstil sind zwar auch wichtig, aber am meisten im Gedächtnis bleibt mir immer die Story, sofern sie mir gefallen hat.
    Ich liebe es einfach, in die unterschiedlichen Welten einzutauchen, die die Autoren erschaffen haben, und die Charaktere kennen zu lernen. Am liebsten mag ich daher auch Geschichten, in denen die Charaktere sich weiterentwickeln und sich vielleicht sogar in jemanden verlieben. Ein bisschen Romantik kommt bei mir immer gut an ;)

    Antworten

  36. Tini
    Feb 10, 2011 @ 17:09:11

    Hallo Clee,
    Ich habe dich durch den Blog „Büchersüchtig“ entdeckt und dich direkt per Email abonniert :D (Bin leider nicht bei WordPress angemeldet)
    Ich liebe Bücher und dein Blog gefällt mir wirklich gut :)

    Ich verbinde mit Bücher so viel. Bücher haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin. Ich glaube wirklich, dass wenn ich nicht soviel gelesen hätten, ich heute anders wäre. Das erste Buch, an das ich mich wirklich erinnere, ist Harry Potter. Ich war 6 und hatte gerade erst das Lesen gelernt (oder war dabei) und die tolle Geschichte hat mir dabei geholfen. Ich habe durch Bücher viel gelernt und mein Allgeimwissen verbessert. Auch wenn es Fantasyromane waren, jedes Buch hat mich ein klein bisschen schlauer gemacht. Und ich habe auch gelernt, selber gut zu formulieren, wenn ich Geschichte schreibe.
    Ich lese gerne Abends im Bett oder Mittags auf dem Sofa. Mit einer Tasse Kaffe oder Tee, oder einfach so. Ich lese gerne in meinen Freistunden in der Schule, oder wenn der Unterricht langweilig ist. Ich lese im Bus, im Zug, im Flugzeug oder im Auto. Überall. Es schwer das in Worte fassen, finde ich.
    Aber ich habs mal versucht :)

    Liebe Grüße :)

    Antworten

  37. Hanne
    Feb 10, 2011 @ 20:09:05

    Hallo Clee, ich habe deinen Blog schon vor einiger Zeit abonniert. So kann man eben schnell auf einen Blick sehen, was ist wichtig, hab ich die Zeit fürs Surfen oder nicht :-)
    Durch meine Mutter bin ich zur Leseratte geworden, ich war als kleines Kind schon immer sehr neugierig und sie mußte mir alles vorlesen, was ich meinte wissen zu müssen. Bis ich dann endlich selbst Lesen konnte, aber nein, auch dann war sie – wenn es ihre Zeit zu der damaligen Zeit erlaubte, für mich da und wie sie mir vor etlichen Wochen erzählte, konnte ich sogar die Sütterlin-Schrift lesen. Meine Ma kommt aus Berlin.
    Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte (ich bin Generation 50+) haben sich unendlich viele Bücher bei mir angesammelt, sie füllen Regale. Ich habe irgendwann aufgehört sie zu zählen. Denn wegwerfen ? oh nein, das kommt nicht in Frage. Zumal ich auch eine sehr große Kinderbuchsammlung habe, ja es ist wirklich eine Sammlung. Und die hüte ich wie .. naja einen Schatz halt. Bücher bedeuten mir sehr viel, sie haben mir sehr viel gegeben, mir in Situationen Halt gegeben, aber auch sich mit anderen austauschen zu können. Die Liste ist endlos und würde den Rahmen sprengen. Es ist in der heutigen Zeit so wichtig, den Kindern das Lesen wieder näher zu bringen.
    Man darf sich nur nicht in Büchern verlieren, denn die Welt die uns dort gezeigt wird, ist nicht immer die unsere. Aber wenn man die heutige Gegenwartsliteratur liest, da sagt man, oh das könnte ich doch gewesen sein. Das war nur ein kleines Beispiel.
    Ich bin sehr froh, dass ich diese „Lesesucht“ auch an meine beiden Mädels weitergeben konnte. So wechselt dann doch mal das eine Buch hier und da.
    Mail ist unterwegs.
    :-) Gruß Hanne

    Antworten

  38. Elke
    Feb 11, 2011 @ 16:13:23

    Hallo,

    Bücher machen meinen Alltag einfach schöner. Schon als Kind war kein Buch vor mir sicher und zumindest anlesen mußte ich alle, ob sie mir dann gefielen, war etwas anderes:-) Ich brauche immer viele Bücher um mich herum, damit ich je nach Stimmung entscheiden kann, in welche Richtung ich gerade lesen möchte. Es werden aber nie mehrere Bücher gleichzeitig gelesen, was angefangen wurde, wird zuende gelesen, dann entscheide ich neu.
    Ohne Bücher wäre das Leben doch trist, es führt uns in viele verschiedene Welten, die man sonst nicht kennenlernen würde.
    Liebe Grüße von Elke

    Antworten

  39. Mausi
    Feb 13, 2011 @ 11:09:48

    Hallo Clee,

    also mit Büchern verbinde ich vor allem, dass ich mal abschalten kann. Wenn ich lese, dann tauche ich praktisch in eine andere Welt ein! Außerdem finde ich, dass ein schön volles Bücherregal jeden Raum gleich schöner und gemütlicher macht!
    Liebe Grüße,
    Mausi

    Antworten

  40. Adriana007
    Feb 13, 2011 @ 11:41:09

    Hey :D, eine Freundin von mir hat mir deinen Blog empfohlen und ich muss sagen (ohne schleimen zu wollen :D), das ich ihn echt gut finde ! Was für ein Gewinnspiel, so viele tolle Bücher, die man gewinnen kann *seufz*. Was ich mit Büchern verbinde? Alles, vieles,… diese Farge ist für mich nicht einfach zu beantworten. Ich liebe es in andere Welten einzutauchen und alles um mich herum zu vergessen. Ich liebe es mir vorzustellen selbst eine Figur in einer der zahlreichen Geschichten zu sein. Ich liebe es, mir ein Ende von einem Buch, was mir nicht gefallen hat, neu zu erfinden. Ich liebe es Geschichten um zu erzählen, wenn meiner Meinung nach etwas nicht gepasst hat. Ich liebe es, manchmal die Realität einfach aussperren zu können. Ich liebe es einfach zu lesen xD. Bücher können mir so vieles bieten. Wenn es mir nicht gut geht, kann ich durch die Bücher und die enthaltenden Geschichten den Schmerz vergessen. Etwas drastisch ausgedrückt, ich werde zu einer Figur im Buch ;-). Ich glaube, dass die Welt ohne Bücher ziemlich langweilig & trist wäre. Ich kann mir so eine Welt gar nicht vorstellen….Auch wenn mir das noch nicht passiert ist, glaube ich das Bücher manchmal auch gefährlich sein können. Wie ich auf diesen abwegigen Gedanken komme?? Ich kann mir vorstellen, dass man so sehr in die Welt der Bücher versinken kann, das man nachher gar nicht mehr weiß, was jetzt Realität und was Fantasie ist. Außerdem was ist, wenn man sich nur noch in den Büchern verkriecht und seine Mitmenschen vollkommen vergisst? Ich weiß nicht, ob es das wirklich gibt….aber für mich ist das durchaus vorstellbar. Kurz gesagt :D, ich verbinde mit Büchern: Leidenschaft, Träume, Gefahr, andere Welten, Schutz, Vergessen und noch vieles mehr xD
    Liebe Grüße, Jana

    Antworten

  41. horrorbiene
    Feb 16, 2011 @ 13:14:38

    Hallo Clee,

    ich fasse mich mal kurz: Ich persönlich verbinde Bücher mit dem Abtauchen in Fremde und entfernte Welten um dort Dinge zu erleben, die im normalen Leben nicht möglich sind. Deshalb lese ich am Liebsten auch Fantasy. Darüber hinaus verbinde ich Bücher mit Gemütlichkeit.

    Einen schönen Blog und ein schönes Gewinnspiel hast du da!

    LG, horrorbiene

    Antworten

  42. Melanie
    Feb 20, 2011 @ 09:47:13

    Hallo Clee,

    ich hatte bis jetzt noch nicht mit gemacht, weil ich deine Frage relativ schwer zu beantworten finde. Was bedeuten Bücher für mich? Nun ja, zum einen Enstpannung nach einem langen Arbeitstag, zum anderen die Möglichkeit fremde aber auch wirklich Welten zu erkunden ohne wirklich dort zu sein.

    Für mich werden Bücher aber auch immer eine Verbindung zu meinem Opa sein. Er ist es, der mich an das Lesen herangebracht hat – schließlich hat er mir immer geduldig aus seinen Büchern vorgelesen, bis ich dann alt genug war selber zu lesen.

    Außerdem Bücher sind Platzräuber. Ich weiß jetzt schon nicht wo ich die nächsten Bücher unterbringen soll – Wahrscheinlich ist bald wieder ein neues Regal fällig … – aber es immer schön in einen Raum voller Bücher zu kommen. Wahrscheinlich weil dann schon der Gedanke an einen gemütlichen Leseabend hochkommt.

    Wahrscheinlich sind Bücher für mich sogar noch mehr, aber im Moment war das alles, was mir zu deiner Frage eingefallen ist.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    Antworten

  43. Kiala
    Feb 20, 2011 @ 13:39:44

    Ich mache da doch auch gerne mit. :D Ich hab diesen Blog in meine Bloggerleseliste eingetragen, gilt das als abonnieren oder soll ich noch richtig per E-Mail abonnierne? Das ich diesen Blog noch garnich gesehen habe wundert mich schon, ich liebe Bücherblogs. ^^

    Also ich verbinde jedes einzelne Buch immer mit einer eigenen riesigen Welt, immer wenn ich ein Buch lese werd ich in diese neue Welt gebracht und kann dort alle schönen Abenteuer erleben, manchmal gut und manchmal schlecht. Man springt praktisch von einer Welt in die andere, das find ich so toll. Außerdem find ich das Bücher sehr hilfreich im Leben sind, den man lern ja auch viel aus dem was in einem Buch steht es werden viele Infos vermittel die man sonst eigentlich nie so wissen würde, deshalb verstehe ich auch nicht wie manche sagen können Bücher lesen sei sinnlos >.< Das bildet ja auch. ;)
    Weil für mich jedes Buch eine eigene Welt beinhaltet sage ich auch oft das jedes Buch eine Seele hat und deshalb bin ich die Seelenfängerin *g* Und außerdem finde ich kann man in Bücher einfach abtauchen raus aus dem alltag, aber jedes Buch das ich lese muss vollgestopft mit Gefühlen sein, sonst ist es für mich kein richtiges Buch.

    Joa, da wars mal von mir. :D
    Liebe Grüße,
    Kiala

    (E-Mail und Beitrag folgt ;))

    Antworten

  44. Dine
    Feb 20, 2011 @ 15:37:48

    Ich verbinde mit Büchern eintauchen in eine andere Welt, die eigene einfach hinter sich lassen die Figuren im Buch zum leben erwecken mit ihnen lachen, weinen, kämpfen, mitfühlen und einfach mal dem Alltag entfliehen.^-^

    Antworten

  45. Emma
    Feb 24, 2011 @ 12:27:11

    Tolles Gewinnspiel!

    Angefangen Bucher zu lesen habe ich recht gross ich glaube ich war um die 20. als ich angefangen habe konnte ich nicht mehr aufhoren! Das satndige eintauchen in adere Welten oder orten ist etwas ganz besonderes dass kein film jemanden geben kann! Auserdem fuhle ich mich so sehr mit den figuren vom jeweiligen Buch verbunden dass ich dann standig daruber traume. Egal wo ich mich befinde sind Bucher die standartaccesoir meiner Tasche!
    Ich wollte noch beifugen dass ich deine Seite schon ofter besuche und wunsche dir dass du weiter so machst!

    Antworten

  46. Isalya
    Feb 24, 2011 @ 15:07:19

    Superschönes Gewinnspiel, ich mache dann auch mal mitmachen (:

    Mit Büchern verbinde ich Erinnerungen an Menschen und Ereignisse, aber auch Träume und Wünsche.
    Viele Bücher erinnern mich an meine beste Freundin, mit der ich unendlich viele Tag nur dagesessen habe und gelesen habe. Ein anderes Buch hatte zur Folge, das ich meinen Freund “ Heaven“ nenne, da in dem Buch die rede von einem Mädchen (ja, ich weiß es passt nicht vom Geschlecht) ist, das ein Stück vom Himmel ist und er so für mich ist. Die gesamte Harry Potter erinnert mich an eine andere Freundin, mit der ich 1 Woche lang jeden Abend alles aus dem Buch abgeschrieben habe, geordnet habe und einen Fan-Ordner angelegt habe. Tintenherz wiederum erinnert mich an meinen Daddy, da es mich ihm näher gebracht hat, die Bücher von Nicholas Sparks verbinde ich mit meiner Mutter und Elfennacht mit meiner damals großen Liebe.
    Auch sind viele Charaktere in Büchern Vorbilder für mich und helfen mir, richtige Entscheidungen zu treffen. Somit verbinde ich die Ereignisse, die aus diesen Entscheidungen entstehen, auch mit Büchern.

    LG, Isalya

    Antworten

  47. Reni
    Feb 25, 2011 @ 10:51:08

    Ein tolles Gewinnspiel! Warum habe ich das eigentlich erst jetzt gesehen? Naja egal. Auf zur Erfüllung der zweiten Aufgabe (lesen tu ich hier eh schon, jetzt habe ich auch offiziel ein Abo). :)

    Was ich mit Büchern verbinde? Ich denke, die Anwort dürften schon einige gegeben haben. Bücher sind ALLES für mich – sie sind ein guter Fluchtpunkt aus dem Alltag, bringen mich zum Lachen, zum Weinen, lassen für mich die Nacht auch mal gerne zum Tag werden, und machen mich einfach Glücklich (nur schlecht geschriebene Bücher nerven). Obwohl das nicht jeder nachvollziehen kann. Denn Lesemuffel gibt es in meinem Umfeld zu genüge. Die verpassen eben was. ;)
    Am schönsten finde ich es aber, einfach in einen Bücherladen zu gehen, zu stöbern (ich könnte mich Ewigkeiten dort aufhalten) und mich von den vielen Geschichten und schön gestalteten Covern berieseln zu lassen. Dabei ist es immer wieder erstaunlich, wie aus einer scheinbar simplen Idee hundert völlig verschiedene Geschichten entstehen können, die eigentlich das gleiche Konzept haben, aber vom Plot und den Charakteren wieder vollkommen unterschiedlich sind – die Fantasie jedes einzelnen kennt eben keine Grenzen und ist (in den meisten Fällen) einzigartig.
    Schon als ich klein war, habe ich meine Nase gern in ein Buch gesteckt oder mir eigene Geschichten ausgemalt (das mit dem Schreiben kam erst später). Von wem ich das geerbt habe, ist mir bis heute schleierhaft, aber umso älter ich werde, umso schlimmer wird es eigentlich. Eine Welt ohne Bücher kann ich mir nicht vorstellen, sie wäre fantasie- und trostlos. Denn von ihnen kann man sich inspirieren lassen und lernt sogar noch was dabei. Steckt in vielen Büchern doch einen wahrer Kern und sie regen oft zum Nachdenken an … oder sie unterhalten einfach nur für ein paar Stunden, wenn man mal Lust auf leichte Kost hat, um abschalten zu können. Zudem verbinde ich mit Büchern den Satz „Wie, du willst dir noch ein Buch kaufen? Hast du nicht noch genug ungelesene im Bücherregal stehen?“. Ja antworte ich gerne darauf. Aber Bücher kann man eben nie genug haben.

    LG Reni

    Antworten

  48. Sandra
    Feb 25, 2011 @ 13:20:56

    Liebe Clee!

    Deinen Blog lese ich schon eine Weile still und heimlich mit, dann kann ich jetzt wohl auch „öffentlich“ abbonieren… *G*
    Mit BÜCHERN verbinde ich viele hunderte, wenn nicht tausende parallele Welten. Ich LIEBE jedes einzelne meiner Bücher, auch wenn ich manche davon verschenke oder verkaufe. In der Zeit, in der ich ein Buch lese, gehöre ich ganz dem jeweiligen Buch – manche beeindrucken mich sogar so sehr, daß ich ihnen meistens für immer gehöre… :)
    Es gibt für mich fast nichts faszinierenderes, als ein neues Buch zu finden, kaufen und darin zu versinken.
    Bücher kann man nie genug im Schrank stehen haben – v.a. keine ungelesenen!
    An dieser Stelle: DANKE an alle fähigen Menschen, die sich die Mühe machen, Bücher zu schreiben!

    LG Sandra

    Antworten

  49. Raike
    Mrz 01, 2011 @ 15:49:02

    Wow – was für tolle Preise!! Gewinnspiel ich komme!
    Bücher bedeuten für mich Stressabbau vom Alltag.
    Bücher bedeuten für mich Zerstreung.
    Viele Bücher auf einem Haufen bedeuten für mich eine heimische Atmosphäre.
    Bücher sind für mich wie ein Ventil, durch das ich endlich mal Gefühlen Ausdruck verleihen kann – z.B. weine ich selten, bei traurigen Textpassagen jedoch immer.
    Bücher sind meine Freunde, die mich nie zurückstoßen, wenn ich sie brauche, die mich egal zu welcher Tageszeit immer willkommen heißen.
    Bücher sind für mich Geldbeutelerleichterer, sodass ich nie mit zu viel Geld in der Tasche aus der Stadt zurückkehren muss. ;)

    Liebe Grüße,
    Raike

    Antworten

  50. Bibliophile91
    Mrz 01, 2011 @ 15:57:10

    Bücher sind für mich Zeitmaschinen, denn sie sind die einzigen überlebenden Zeitzeugen, die ihr Geheimniss zudem nicht für dich behalten, sondern es jedem preisgeben, der sich dafür interessiert.
    Was würden wir ohne sie machen? Ein Computer kann irgendwann einmal den Geist aufgeben – Bücher bleiben unter der richtigen Behandlung ewig erhalten. Sie lassen sich nicht einfach eines Tages nicht mehr öffnen oder so etwas…
    Bücher sind für mich, wie auch alle anderen Menschen, somit lebensnotwendig, wenn sie verstehen wollen, was damals wie heute geschehen ist! :)

    Antworten

  51. angelina
    Mrz 02, 2011 @ 22:58:52

    Hallöchen :)
    Zur Frage: „Was verbindet ihr mit Büchern?“
    Ich verbinde viel mit Büchern, am meisten z.B. das man sich wirklich nach einem anstrengenden Tag einfach in eine andere „welt/geschichte“ lesen kann. Man vergisst alles um sich herum und kann einfach eintauchen in die geschichte.
    Genauso mag ich die erfahrungen die in den büchern niedergeschreiben werden,
    die uns selbst oft begegnen. ;)
    ich habe auch auf meinem neuen blog, von deinem gewinnspiel berichtet ;)
    wünsche euch allen noch eine schönen Abend/ Nacht :)
    Liebe Grüße

    Antworten

  52. misa
    Mrz 03, 2011 @ 22:54:30

    oh habe jetzt gerade erst das Gewinnspiel gesehen :)
    Jetzt aber fix, hmm was ich mit Büchern verbinde?
    Zum einen Weihnachten, da meine ältere Schwester immer die Weihnachtsgeschichte aus dem Maditasammelband vorgelesen hat früher, ein wunderschönes Ritual, das ich nie vergessen werde.

    Und zum anderen die Entspannung und das Abschalten können beim Lesen. Einfach woanders sein, wenigstens für ein paar Stunden. :)

    Ein sehr schönes Gewinnspiel. Echt sehr gut. Mail an dich ist unterwegs.
    Blog ist längst aboniert. Alles Liebe misa

    Antworten

  53. Nicole Pichler
    Mrz 05, 2011 @ 07:21:06

    Ich kann mich gar nicht erinnern wann ich mal ohne Bücher war. Ich hatte immer schon Bücher. Als kleines Kind wurde mir vorgelesen und in der Schule habe ich dann selber gelesen. Ich bekam immer viele Bücher zu allen möglichen Anlässen wie Geburtstag, Weihnachten etc. nach den Ferien waren die Bücher dann meist gelesen. Ich lese nach wie vor sehr gerne wenn es die Zeit erlaubt. Ich liebe Bücher einfach und kann nicht ohne Sie. Ich versuche zwar nicht zu viele zu kaufen, weil meine Bücherregale schon übergehen, aber wenn wieder mal ein tolles dabei ist kann ich nicht wiederstehen es zu kaufen. Genausowenig wie bei deinem tollen Gewinnspiel mitzumachen, bei dem man auch tolle Bücher gewinnen kann.
    Regelmäßige Leserin bin ich auch.

    Liebe Grüße
    Nicole

    Antworten

  54. Bree
    Mrz 05, 2011 @ 19:10:52

    Was verbinde ich mit Büchern?
    Alles, jeden einzelnen Moment, den ich erlebt habe, scheinen schon andere erlebt und niedergeschrieben zu haben. In Gedichten und Romanen, Kurzgeschichten und Drehbüchern. Alles auf der Welt lässt sich in Worten ausdrücken und ich verbinde genau DAS mit Büchern: alle(s), die oder das mir etwas bedeuten(t) – die Einfachheit von Momenten, die so schnell verfliegen. Doch in Büchern leben sie weiter…

    Liebe Grüße,

    Bree

    Antworten

  55. Jenny
    Mrz 05, 2011 @ 19:47:51

    Ich verbinde mit Büchern sehr viel, allen voran natürlich eine ganze Menge schöner Erinnerungen. Ich liebe es in Geschichte abzutauchen und könnte Bücher, die mir gefallen haben, immer und immer wieder lesen, da das für mich ein gutes Buch ausmacht.
    Ich lese schon seit ich denken kann und könnte mir ein Leben ohne Bücher gar nicht vorstellen! Das Schöne an Büchern ist, dass man in alle möglichen Welten abtauchen kann und dort dann Stunden verbringen kann und die Realität um sich herum einfach vergessen kann. Man kann sich einfach zurückziehen und das finde ich großartig.
    Einige Bücher verbinde ich mit ganz bestimmten Personen oder Ereignisse. So muss ich bei „Wie ein einziger Tag“ von Nicholas Sparks zum Beispiel immer an eine Person denken, die mir einmal viel bedeutet hat. Wenn ich das Buch aufschlage, kommen automatisch Erinnerungen auf und besonders schön ist es natürlich, wenn man bestimmte Ereignisse in Büchern dann mit Situationen aus dem eigenen Leben verbinden kann. Manchmal verbinde ich bestimmte Protagonisten auch mit Personen aus meinem Leben.
    Außerdem verbinde ich mit Büchern immer auch Bücherläden. Ich liebe es in Bücherläden, mögen sie nun groß oder klein sein, zu stöbern und könnte dort Stunden verbringen. So zieht es mich beim shoppen auch regelmäßig in den nächsten Buchladen, selbst wenn ich gar nichts kaufen möchte. Ich mag es einfach durch die Reihen zu gehen und mir Büchern anzugucken. Obwohl der Inhalt eines Buches natürlich am wichtigsten ist, verbinde ich mit Büchern auch immer den schönen Geruch und hübsche Cover. Ein Buch muss für mich immer hübsch aussehen. Das mag zwar oberflächlich sein, aber ich liebe es einfach schöne Bücher in meinem Regal stehen zu haben.
    Ja, im Grunde gibt es wirklich viele Dinge die ich mit Büchern verbinde. Lesen ist halt nicht nur ein schönes Hobby, sondern viel mehr. Außerdem haben zwei Buchliebhaber einfach immer ein Gesprächsthema, das finde ich großartig! Ich bin nämlich selbst jemand der Stundenlang über Bücher reden könnte.

    Antworten

  56. Juliane
    Mrz 05, 2011 @ 22:10:33

    Mit Büchern verbinde ich fremde Welten, andersartige Wesen, phantastische Erlebnisse, Spannung, Überraschung, Schönheit und so viel mehr. Bücher sind gute Freunde für mich, die mir fantastische Geschichten erzählen :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das ist jedermanns Angelegenheit!

Diese Seite wurde getestet…

SeitTest-Zertifikat

Mir wurde verliehen:

%d Bloggern gefällt das: