[Rezension] Antje Szillat – Rick 01. Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt

Rick 01 – Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt

von Antje Szillat

Coppenrath Verlag, 2010

Gebunden, 168 Seiten

ISBN: 978-3-8157-5298-2

9,95 €

„Eine Frau in einer reinen Männer-WG? Noch dazu seine Lehrerin und die Mutter des größten Strebers der ganzen Schule?
Welches Pferd hat seinen Vater denn da geritten, von Heirat zu sprechen?
Für Rick steht fest: das geht entschieden nicht! Deswegen braucht er einen handfesten Plan, wie er diese Trulla-Linda und ihren nervigen Sohn für immer aus seinem und dem Lebens seines Vaters verbannen kann.
Doch damit geht der ganze Ärger erst richtig los …

~*~

Achtung, hier kommt Rick!
Eine Warnung, die man wohl besser ernst nimmt, denn sonst kann es ganz schnell passieren, dass man als Vegetarier seinen Gefallen an Hackbällchen findet – bis man herausfindet, dass es kein Tofu war – oder man wird knallhart über den Haufen gefahren und muss danach auch noch einem rosa Blümchenhelm hinterherjagen.
Klingt lustig? Für den Leser ist das auch, selbst wenn dieser, so wie ich, knapp aus dem „Hosenscheißeralter“ herausgewachsen ist!

Nie hätte ich gedacht, dass ich nach dem Lesen eines Kinderbuches ein Gefühl des Bedauerns verspüren könnte, doch das ist mir bei Antje Szillats Werk tatsächlich passiert.
Ich war wirklich enttäuscht, dass Ricks Abenteuer so schnell vorbei war – besonders, dass das Ende, dessen Potenzial meines Erachtens nach nicht vollkommen ausgeschöpft wurde, so schnell abgelaufen ist.
Der Übergang von den Erlebnissen in der Realität zu der Wirklichkeit, die wohl nur in den Köpfen von spielenden Kindern existiert, war sehr überhastet und hätte durchaus fließender sein können, in dem z.B. zunächst einmal aufgezeigt wird, in welche Museumsabteilung Rick und Finn sich begeben haben. Doch war es trotzdem wunderschön mitzuerleben, welchen Spaß Kinder aus ihrer Fantasie beziehen und dass aufgrund dieser sogar neue Freundschaften entstehen können.

Zunächst war der Schreibstil ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, weil ich diese modernen Ausdrücke wie „cool“ oder z.B. auch „Turbo-“ nicht sehr gerne in Büchern lese, aber letztendlich hat es zu Rick, seinem Alter und der Atmosphäre einfach gepasst.
Und ich muss mich jetzt selbst eines solchen neudeutschen Worts bedienen, denn die Personen in dieser Geschichte waren „total abgefahren“!
Ob jetzt der zur Übertreibung neigende, aber auch über seine Gefühle sehr ehrliche Rick, der stinkende Kater Gismo, der beste Freund von Ricks Vaters – Wutz, der „Geheimagent“ – , der museumsführerlesende Finn, die ihre Jugend wieder aufleben lassende Oma, oder die Trulla-Linda mit ihrer Kiryuho-Bande, die jeden Pups als befreiendes Erlebnis ansehen – einen jeden hat man sofort ins Herz geschlossen, auch wenn man, außer von Rick natürlich, von den anderen nur oberflächlich etwas mitbekommen hat. Aber das ist nur verständlich, da die ganze Geschichte aus Ricks Perspektive erzählt wird.
Als weiteren Pluspunkt empfand ich die teilweise eingestreuten Comiczeichnungen, die besonders so kleinen Rabauken wie Rick gefallen dürften.

Generell muss ich sagen, dass ich mich durch dieses Buch wirklich in meiner Annahme von vor sieben Jahre bestätigt sehe – ich wusste damals schon, dass elfjährige Jungs einen „Knall“ haben!
Aber dieses Buch vermittelt auch, dass selbst die „harten Kerle“ verletzt werden können und sie nicht immer alles so leicht wegstecken, wie sie die anderen glauben machen wollen.

Ein erfrischend witziges Kinderbuch – nicht nur für die männlichen Zeitgenossen!

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. buchfanatiker
    Apr 23, 2011 @ 21:31:06

    Klingt passend für meinen kleinen Bruder!

    Antworten

  2. Line398
    Apr 23, 2011 @ 21:33:02

    Du machst auch Kinderbücher? finde ich toll! und „rick“ klingt auch für meinen kleinen bruder passend! ;) obwohl … ich könnts dan auch mal ausborgen! *g*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das ist jedermanns Angelegenheit!

Diese Seite wurde getestet…

SeitTest-Zertifikat

Mir wurde verliehen:

%d Bloggern gefällt das: