[Bloggerpläuschchen] Jede Anna braucht ihren Otto … oder auch nicht?

Meine lieben Leidensgenossen … nein, natürlich macht das Bloggen Spaß, deswegen  hier ein Neologismus:

Meine lieben GlücksgenossInnen,

ich finde es immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich die Reaktionen auf eine meiner Rezensionen ausfallen können. Da gibt es Leser, die sich für meine Kritik bedanken, Leser, die sie zwar zur Kenntnis, aber nicht allzu ernst nehmen und Leser, die den darin enthaltenen Kritikpunkten vollkommen widersprechen. Ganz egal, zu welcher der drei Kategorien ein Leser gehört – ich freue mich über jede Rückmeldung. Manchmal frage ich mich jedoch, warum Leute meinen, mich aufgrund einer subjektiven Meinungsäußerung, die ich nun wirklich jedem selbst zubillige,  gleich beleidigen zu müssen. Obwohl ich damit nicht ausdrücken möchte, dass Rosamunde Pilcher als Beleidigung meines Lesegeschmacks anzusehen ist – ich kenne keines ihrer Bücher. Vielleicht sollte ich mal eines lesen …

Wer nicht versteht, auf was ich mit dieser Aussage anspiele, der lese bitte das hier: >>Klick!<<

Ich möchte meinen dortigen „Unterhaltungspartner“ mit diesem Post keineswegs für seine Meinung zu meiner Rezension und/oder mir angreifen. Er darf von mir denken, was er möchte, und das ist vollkommen in Ordnung. Ich verwende dieses Gespräch lediglich als Fallbeispiel, weil mich eine Frage seit diesem Vorfall brennend interessiert: Passiert es euch Bloggern oder Lesern auch hin und wieder, dass es zu solchen Meinungsverschiedenheiten kommt? Und wenn ja, wie reagiert ihr darauf? Sollte man darauf überhaupt reagieren?

Ich habe versucht, mir jeglichen Antwort-Kommentar zu verkneifen. Wie man sieht, bin ich zweimal gescheitert. Ich hätte im vergangenen England wahrlich keine gute Gouvernante abgegeben – ich äußere mich einfach zu gerne zu Themen, zu denen ich was zu sagen habe, besonders natürlich auf Unsachlichkeiten, die meine Person betreffen.

Ich  bin „Otto“ wahrlich nicht böse, aber sowas im Raum stehen lassen, ist nicht meine Art. Was meint ihr? Ist es legitim, auf so etwas zu antworten oder sollte man dererlei Auseinandersetzungen lieber vermeiden?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Alles Liebe

2016 Clee signatur

15 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Merle
    Mai 10, 2012 @ 20:57:57

    Clees Sarkasmus ist back! XDDDDDDDDDDDDDDDDDD Gott, das ist dermaßen köstlich XDDDDDDDDDDDD Erinnere mich daran, dass ich niemals mit dir ein sprachliches Kreuzfeuer anfange! XDDDDDDDDDDDD Du machst einen nieder, ohne einen nieder zu machen und das so unterhaltsam, dass ich mich geradewegs in die Ecke schmeißen könnte XDDDDDDDDDDDDDDDDD
    Ich könnte heulen echt! XDDDDD

    Ich hatte solche Meinungsverschiedenheiten auch schon, aber nur mit meinem besten Freund und wir motzen uns dann gerne gegenseitig zurück an ;-)

    Antworten

  2. Bianca
    Mai 10, 2012 @ 21:13:06

    Bislang bin ich von solch Meinungsverschiedenheiten online noch verschont geblieben. Es gab‘ diese aber schon teilweise im Bekanntenkreis. Ich fand es schlimm, dass Bücher von vornherein als Mist abgetan wurden, obwohl die betreffene Person nicht einen Blick reinwarf.

    Den Artikel fand ich auch ganz interessant.
    http://www.berliner-zeitung.de/magazin/literaturkritik-buecherliebhaber-gegen–hasenpups-,10809156,14812374,item,0.html

    Generell finde ich es teilweise schon schlimm zu was sich manche Leute bei amazon hinreißen lassen. Geht ja ab und an durchaus schon in den Bereich der Beleidigung. Man sollte einfach akzeptieren, dass es mal Leute geben kann, die anderer Meinung sind.

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Mai 13, 2012 @ 08:46:35

      Ist für mich jetzt auch erst das wirklich erste Mal.

      Vielen Dank für den Link, wirklich interessanter Artikel – das wusste ich so auch nicht! O.O Verdammt, was bin ich froh, Bloggerin zu sein! o.O

      Ja, ich halte es schon für ein Armutszeugnis, was ich da so teilweise aus anderen Diskussionen auf dieser Plattform mitbekommen habe. Ich meine, sind wir denn nicht alle alt genug, dass das auch „zivilisiert“ ablaufen kann, sprich höflich und im gegenseitigen Respekt?

      Antworten

  3. Nica
    Mai 11, 2012 @ 06:07:51

    Nicht, dass da die Autorin hintersteckt ;) Wieder eine Autorin/Autor, die/die mit Kritik nicht umgehen kann.. soll es ja geben #asht ;)
    Aber großartige Antworten von Dir!! :)

    Antworten

  4. kea90
    Mai 11, 2012 @ 13:32:01

    Von jemand Außenstehendem würde ich es auch nicht verstehn, warum man sich die Mühe macht, jemanden, zu dem man meint (^^), sich herablassen zu müssen, zu provozieren. Ich lese auf amazon generell lieber die schlechten Rezensionen. Daran sieht man, ob man sich mit den Ansprüchen der Personen dahinter identifizieren kann. Kann man es, weiß man, dass die unzähligen 5-Sterne-Rezensenten einen anderen Geschmack haben und lässt die Finger davon.
    Kann man es nicht, kann man sich immer noch freuen, da Kritikpunkte, die einem selbst keine zu sein scheinen, eigentlich Lob sein müssten, immerhin gibt es ferner nichts zu kritisieren, was einen selbst stören könnte.
    Schlicht unsachlich, wie wenig Existenzberechtigung gegenteiligen Meinungen einräumt wird und leider noch unsachlicher, wie man ausweicht auf Verallgemeinerungen und Trugschlüsse a la Pilcher ..
    Negativrezensionen sind immer wertvoll und ich finde es mutig und wichtig, welche zu schreiben. Kein Buch wird jedes Publikum ansprechen, deshalb kann er nicht schlichtweg verallgemeinern, dass auch alle anderen aus dieser Literatursparte nichts für dich wären.
    Aber das kennt man ja: „Wem ein Buch nicht gefällt, der hat es eben nicht verstanden“ ;)

    Ich finde, du machst das gut, genau so, wie du es machst.
    Man muss nicht alles einstecken, was einem an den Kopf geworfen wird und man darf zu seiner Meinung stehen und zeigen, dass man sie begründen kann.
    Wie viel wert wären denn 5-Sterne-Rezis noch, wenn der Rezensent durchweg allen Büchern gleichermaßen zugeneigt wäre? (: Das macht die Perlen nur umso wertvoller und deutlicher, an welche Geschichten Leser sich vielleicht halten können, die dir auch bisher in vielen Ansprüchen und Meinungen ähnlich waren oder die zufällig über die Rezi stolpern und sich denken, genau das mag ich an einem Buch auch (nicht).

    Alles Liebe

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Mai 13, 2012 @ 09:00:43

      Über deine Antwort habe ich mich wirklich riesig gefreut – ich sehe es nämlich und handhabe es auch so. Ich gucke mir oft zuerst die schlechten Rezensionen an (wenn ich sie mir überhaupt angucke), weil … siehe dein Kommentar ;).
      Ich habe überhaupt kein Problem damit, „Bücher in den Himmel zu loben“, wenn diese Einstellung auch genau meine Gefühle und Ansichten widerspiegelt. Und ich schreibe auch nichts „Negatives“ über ein Buch, wenn ich es nicht (meiner Meinung nach) fundiert begründen kann – ebenso wenig denke ich, dass ich beleidigend geworden bin, denn dann hätte ich eine solche Kritik verstanden.

      Ich meine, wie fänden es diese Leute denn, wenn man hergeht und unter deren Rezension schreibt „aaahhhh, Schmarotzer, das Buch war so schlecht – du hast ja keine Ahnung von Literatur oder wahrer Unterhaltung“? *g*

      Es spricht nicht gerade für unsere Gesellschaft, wenn man für das äußern einer gegenteiligen Meinung Mut aufbringen muss.
      Deswegen lasse ich die Motzköpfe Motzköpfe sein und schreibe dennoch, was ich denke.
      Etwas anderes kann man wohl nicht tun.

      Ganz liebe Grüße!

      Antworten

  5. Steffie
    Mai 12, 2012 @ 06:47:24

    Ich gehöre ja zu denjenigen, die sowas lieber ignorieren. Mich bringen solche unverschämten Kommentare immer dermaßen auf die Palme, dass ich mich wahrscheinlich sowieso nur im Wort vergreifen würde.

    Dieser nette „Otto“ wollte hier ganz offensichtlich nur provozieren, daher wären mir solche Aussagen keinen Pfennig wert. Wenn er meint er muss seine Zeit für solche Kommentare verschwenden, soll er das gern tun. Ich fand Deine Antworten aber nicht schlecht, Du bist immerhin sachlich geblieben und konntest gut argumentieren. Leider wird es dem lieben „Otto“ jedoch wohl nicht weiterhelfen. ^^

    Menschen gibt’s…

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Mai 13, 2012 @ 09:06:26

      Och, wenn ich ehrlich bin, konnte ich mich im ersten Moment nicht entscheiden, ob ich schimpfen oder lachen sollte.
      Ich hab mich letzten Endes für „königlich amüsiert“ entschieden. *g*
      Ich weiß auch nicht, ich bin mittlerweile wohl einfach dazu übergegangen, Leute amüsant zu finden, die sich dermaßen aufregen. Ich meine – sie blamieren sich dadurch selbst und wenn mich jemand zu provozieren versucht, dann tue ich das einfach auch – und es gibt nichts Provozierendes als lediglich ein paar Sätze a la „Ich habe keine Ahnung, was sie mir sagen möchten *smile*“. ;)
      Ich mache das nicht immer so, aber es ist definitiv besser, als sich aufzuregen, denn wie du ganz richtig erkannt hast – das ist so jemand nicht wert.
      Wäre er höflicher und sachlicher an mich herangetreten, hätte ich mich sogar gerne mit ihm unterhalten. Aber nein, so nicht.

      Antworten

  6. buchstabentraeume
    Mai 12, 2012 @ 19:08:33

    Ich hatte bislang zum Glück noch keine Probleme mit meinen Rezensionen. Wenn es die mal geben sollte, würde ich wohl genauso wie du reagieren: Mit Sachlichkeit! Ich finde deine Antworten perfekt. Mehr würde ich nun wahrscheinlich aber auch nicht mehr dazu schreiben, dafür wäre mir meine Zeit zu schade. Auf keinen Fall sollte man sich von solchen Kommentaren aber die Freude am Rezensieren nehmen lassen!

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Mai 13, 2012 @ 09:42:06

      Danke. ;)
      Och, dem werde ich auch nichts mehr schreiben. Sollte sich jedoch jemand anderes äußern (was ja schon so war *amüsiert guck*) sieht das anders aus. Ich unterhalte mich auch gerne mal.^^
      Und keine Sorge, davon lasse ich mir auch nicht die Freude nehmen. Wie ich schon oben in einem anderen Kommentar erwähnt habe, hat mich das ganze dann wirklich eher … nun … amüsiert *g*

      Antworten

  7. buchstabentraeume
    Mai 13, 2012 @ 12:33:16

    Na dann ist ja gut! ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das ist jedermanns Angelegenheit!

Diese Seite wurde getestet…

SeitTest-Zertifikat

Mir wurde verliehen:

%d Bloggern gefällt das: