[Spionin on Tour] Wie ich auszog, um den Autoren ihre Geheimnisse abzuluchsen …

2016 clee spionin on tourJawohl, ihr habt ganz richtig gelesen: ich habe meinen Riechkolben mal wieder in die Schreibstuben der Autoren hängen und alles ganz genau wissen müssen. Lasst mich euch deshalb eine neue Beitragskategorie für meine Bücherwelt vorstellen, die Cleeschen Insiderinfos. Von nun an werde ich hier (Vorab-)Informationen über künftige Buchprojekte oder anstehende Neuerscheinungen posten. Darunter fällt alles, was ich zwischen die Finger bekommen kann: Vorableseprobenausschnitte (exklusiv für die Leser meines Blogs zur Verfügung gestellt), Coverenthüllungen, Anmerkungen, um was es in den Neuerscheinungen gehen wird, oder einfach knappe Berichterstattungen über das, was die Autoren gerade so beim Recherchieren, Schreiben usw. treiben. Eben genau das, was sonst nur ein Eingeweihter erfahren kann/darf/wird.

Neugierig geworden? Ich hoffe doch, denn die ersten Insiderhäppchen liegen mir bereits vor.

~*~

Etwas ganz Besonderes hält die liebe Nora Melling für uns bereit. Der dritte Band ihrer Schattenblüte-Reihe wird im Oktober 2013 erscheinen. Der Titel lautet dieses Mal Die Erwählten. Hier  der Klappentext:

„Als Werwölfin droht Luisa ein grausames Schicksal: Sie wird ihre Erinnerung verlieren – auch die an ihre große Liebe Thursen. Er versucht alles, um Luisa zu retten, doch sie wird von der Trauer um ihren verstorbenen Bruder beherrscht. Als der Leitwolf Norrock ihr das Tor zur Unterwelt zeigt, ergreift sie die Chance: Endlich kann sie ihren Bruder wiedersehen. Damit setzt sie unwissentlich eine Katastrophe in Gang, die die Werwölfe vernichten könnte …“

Doch das eigentliche Schmankerl ist ein exklusiver Einblick ins Rohmanuskript von Nora Melling. Rohmanuskript bedeutet, dass der Text noch nicht fertig geschrieben und dadurch auch unlektoriert ist. Es kann also durchaus zu Änderungen im fertigen Buch kommen.

Seid einer der ersten, die einen Blick auf Schattenblüte 3 werfen dürfen:

Kapitel 2 (unlektoriert)

Luisa

Er spricht mit mir. Ich liebe ihn. Ich liebe es, wie seine Hand mit den schlanken Fingern meinen Pelz kämmt. Ich mag den Klang seiner Stimme, so sanft. Sein Tonfall drängt mich. Wozu? Was will er? So viele Laute fallen aus seinem Mund, füllen die Winterluft. Ich rege mich nicht, fühle die Hand auf mir und das Vibrieren seiner Stimme in meiner Seele. Ich atme flach, das ist besser so, denn meine Rippen schmerzen wie Fuchsbisse bei jedem Atemzug.

Und mit einmal weiß ich, was er will.

Es ist so schwer. So verdammt schwer, was er da verlangt! Ich  winsele ohne es zu wollen, als ich mich durchringe die Wolfsgestalt gehen zu  lassen. Von einer Sekunde auf die andere scheint sein Duft verweht. Der Wald knistert und knackt weiter, aber die Gerüche bleiben stumm. Gegen meine Wolfsnase ist meine Menschennase taub.

„Shorou!“, flüstert er meinen Wolfsnamen. Endlich verstehe ich was er sagt. „Shorou!“, sagt er noch einmal. Denn er weiß, dass es das einzige ist, was mich dazu bringen kann, zurück zu kehren in meine zerrissenen schmutzigen Klamotten. Dass ich ihn dann verstehe. Dass ich ihm antworten kann mit meinem Menschenmund. Dass ich seinen Namen sagen kann. „Thursen“.

Copyright © Nora Melling 2012 (erscheint voraussichtlich Oktober 2013 by Rowohlt Verlag, Änderungen vorbehalten)

~*~

Da ich die Romane von Brigitte Riebe schon seit längerem verschlinge, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, auch sie nach Buchankündungen zu befragen und siehe da, schon darf ich das Cover zu ihrem neusten Roman vorabpräsentieren und euch sogar verraten, um was es darin gehen wird:

„Die schöne Philippine Welserin“ lautet der Titel von Riebes historischem Kriminalroman, der im März 2013 im Gmeiner Verlag erscheinen wird. Die darin thematisierte Liebesgeschichte der Bürgertochter und Kräuterkundigen Philippine und dem Kaisersohn Ferdinand von Tirol soll die schönste des ganzen 16. Jahrhunderts sein. Umso tragischer ist es, dass Philippine schon bald ihren Gemahl und diese Welt für immer verlassen muss. Man sagt, sie sei keines natürlichen Todes gestorben … aber wer war an ihrem Ableben interessiert – und vor allem: wer war dafür verantwortlich?

Das ist leider alles, was ich euch darüber berichten kann. Zu wenig? Das finde ich auch – wird Zeit, dass der März kommt und wir Antworten auf diese Fragen erhalten.

~*~

Auch von Brigitte Melzer gibt es schmackhafte Neuigkeiten, die einen den März 2013 noch stärker herbeisehnen lassen. Dann erscheint bei cbt nämlich der erste Band ihrer Wesen der Nacht-Reihe bei. Der Titel lautet Geistwandler und ich weiß, dass es eine in sich abgeschlossene Geschichte ist. Ansonsten kann ich leider erst nur das Cover präsentieren:

~*~

Kleine Insiderbotschaften darf ich euch auch von Gabriella Engelmann, Claudia Toman und Katja Brandis weiterleiten:

Gabriella Engelmann arbeitet gerade mit einem Kollegen zusammen an einem ganz und gar unmärchenhaften Buch, das im Januar bei Arena erscheinen wird. Es lohnt sich, ab Dezember die Postings von Arena bei Facebook im Auge zu behalten, da sich die Protagonistin dieses TOP SECRET-Projekts dort selbst zu Wort melden wird.

Claudia Toman arbeitet gerade an einem Roman, der unter ihrem Pseudonym Anna Koschka erscheinen wird. Darin wird der Leser abermals auf die Heldin Dotti aus Naschmarkt stoßen und an ihrer Seite das geheimnisvolle Rezept der Liebe, die durch den Magen geht, ergründen.

Katja Brandis kommt gerade von einer Recherchereise zurück, die sie über die Krater vierer Vulkane geführt hat. Wir dürfen von ihrem neuen Roman, der im Frühjahr 2014 bei Beltz & Geldberg erscheinen wird, Feuriges erwarten!

________________________________________________

Zum Schluss hat mir Aileen P. Roberts noch ein wenig etwas zu ihrer Neuerscheinung Elvancor – Das Land jenseits der Zeit verraten, die im März 2013 auf den Verkaufstischen landen wird:

„Im Gegensatz zu meinen anderen Büchern, die überwiegend in Schottland, Irland oder völlig fiktiven Welten spielen, beginnt „Das Land jenseits der Zeit“ diesmal in Deutschland. Dafür habe ich mich auf die Suche nach den zahlreichen keltischen Stätten begeben, die es in der Fränkischen Schweiz gibt, und die im Buch eine gewisse Rolle spielen.
Lena, eine 18-jährige, die durch eine große Dummheit Sozialstunden ableisten muss, bekommt von einer alten Dame im Seniorenheim fantastische Geschichten erzählt und muss nach und nach erkennen, dass nicht alles davon einem verwirrten Geist entspringt und es mehr zwischen Himmel und Erde gibt als sie sich jemals erträumt hätte …“

~*~

Natürlich sind das nicht mal annähernd genügend Insiderinformationen aus der Buch- und Autorenwelt. Ich bin gerade schon wieder an etwas Heißem dran und hoffe, euch bald mehr verraten zu dürfen!

Liebe Grüße

2016 Clee signatur

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Lotti
    Dez 03, 2012 @ 08:27:54

    Das hab ich jetzt wirklich auf noch keinem Blog gefunden. Voll genial! Kann mich gar nicht entscheiden, welches Buch ich davon als erstes haben und lesen will!
    LG!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das ist jedermanns Angelegenheit!

Diese Seite wurde getestet…

SeitTest-Zertifikat

Mir wurde verliehen:

%d Bloggern gefällt das: