[Bloggerpläuschchen] SuB-Zwickmühle – mit Eigeninitiative zum Gewinn

Hallo ihr Lieben,

ich bin zum ersten Mal seit langem wieder an meinem Bücherregal entlanggestrichen. Eigentlich wollte ich so die innere Ruhe finden, die mir der Anblick von Büchern oft beschert. Stattdessen bin ich in eine Zwickmühle geraten.

Kennt ihr das Gefühl, büchersättigt zu sein? Ihr seht in euer Regal und dort stehen sie, ordentlich in Reih und Glied: die noch ungelesenen Romane eures SuBs. Uff. Normalerweise ist es ja wünschenswert, so viel ungetestetes Lesefutter zu haben, aber in diese Moment habe ich etwas ganz anderes empfunden:

1. Ärger, weil ich genau weiß, dass ich nicht genug Zeit habe, diesen Berg abzuschöpfen.

2. Gewissensbisse, weil ich gerne neue, interessant klingende Romane kaufen möchte, meinen SuB damit aber noch weiter in die Höhe treiben würde.

3. Unentschlossenheit, weil ich bei der breiten Auswahl im Regal und auf dem Buchmarkt nicht einmal mehr weiß, was ich als nächtes lesen möchte.

Kennt ihr dieses Dilemma? Wie, zum Buchbinder nochmal, soll ich dafür eine Lösung finden? Klar, keine neuen Bücher mehr kaufen, bis der SuB weg ist, aber damit wäre der dritte Punkt immer noch nicht gelöst.

Ich habe momentan wirklich das Problem, dass ich mich aufgrund meines SuBs, aber auch wegen der Flut an regelmäßig neuerscheinenden Büchern total übersättigt fühle. Von dem berstenden Buchangebot erschlagen fühle. Früher war das noch einfacher, da ich noch nicht so viele Informationsquellen bezüglich Neuerscheinungen und Backlistenangebot hatte.

Schafft ihr das, euch für wenige und bestimmte Bücher zu entscheiden und nicht gleich alles, das gut klingt, lesen zu wollen? Und wenn ja, wie macht ihr das? Welche Einschränkungen setzt ihr euch?

Ich bin gespannt!

 

Alles Liebe

2016 Clee signatur

18 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Nicole von Cinema in my head
    Jan 21, 2013 @ 19:57:59

    Hm, eine wirkliche Lösung habe ich auch nicht. Welche Bücher etwas für mich sein könnten bzw. welche ich unbedingt lesen MUSS ist irgendwie „Bauchgefühl“ und bisher hat es mich selten im Stich gelassen. Dennoch gibt es natürlich auch auf meinem Sub immer eine Menge Bücher. Aber es beruhigt mich eigentlich immer zu sehen, dass ich für jede Laune und Stimmung ein oder zwei Bücher „auf Vorrat“ habe… Alle paar Monate wird aber da auch mal ausgemistet weil sich mein Lesegeschmack geändert hat… uuuuuuuund natürlich um Platz für neue Bücher zu schaffen und mein Gewissen zu beruhigen :). Gott sei Dank habe ich die ein oder andere Freundin, die sich immer freuen, wenn sie etwas erben können …

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 21, 2013 @ 20:10:20

      Hm, das wäre ja schon einmal eine Lösung – einfach Bücher verschenken. Aber ob ich das dann übers Herz bringe …
      Ich denke mir manchmal dann durchaus: Ohje, ob das Buch jetzt noch meinem Geschmack entspricht? Doch in meinem Kopf meldet sich gleich danach immer der leise Zweifel: Was, wenn ich in diesem Buch dann doch eine unglaubliche Geschichte finde?
      Schwierig, schwierig. Auf jeden Fall danke! :)

      Antworten

  2. Claudia
    Jan 21, 2013 @ 22:09:05

    Genau das ist doch das grundlegende Problem: Was, wenn darin eine unglaubliche Geschichte ist? Immerhin hat einen die Story mal so sehr angesprochen, dass man das Buch gekauft hat.

    Eine richtige Lösung habe ich leider nicht, ich stehe vor einem ähnlichen Problem.
    Ich habe mir vorgenommen, knallhart zu sortieren: Will ich wirklich, wirklich, wirklich wissen, was passiert? Oder kann ich damit leben, wenn ich es nicht erfahre?

    Und dann schaue ich, was davon an die Familie geht, was verkauft oder getauscht wird und der letzte Rest kommt ins Bücherregal auf der Arbeit und findet dann vielleicht ein neues Zuhause.

    Aber wie gesagt, ich habe es mir nur vorgenommen. Bisher habe ich es noch nicht übers Herz gebracht. ^^

    Lg

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 22, 2013 @ 15:26:18

      Ich hab es ja schön öfter durchgezogen und genau das getan, was du da beschrieben hast – ausgemistet bis zum geht nicht mehr. Aber dennoch wird man immer wieder „rückfällig“ Ich hab zwar deutlich weniger Bücher als in meiner Hauptbloggerphase, aber … es ist dennoch immer SO eine Menge. Zumindest wirkt es so.
      Vielleicht sollte man es kurz und schmerzlos machen – ein sauberer Schnitt. Hm.

      Wenn du es geschafft hast, berichtest du hoffentlich auf deinem Blog. Bin sehr gespannt, was sich da bei dir tut. :)

      LG!

      Antworten

  3. Monika
    Jan 22, 2013 @ 05:02:41

    Oh ja, das Problem kenn ich: Ich muss meistens auch ALLES haben, was ich sehe. Doch ich hab mittlerweile (zumindest für mich) einen guten Weg gefunden: Ich packe ALLE Bücher, die mich interessieren auf meine Wunschliste bei Amazon. Dann kauf ich mir als erstes Reihenfortsetzungen, allerdings nur von Reihen, die mich wirklich überzeugt haben. Außerdem kaufe ich mir Neuerscheinungen, die von anderen Blogger durchweg positive Bewertungen bekommen haben. Alles andere bleibt erst einmal auf dem Wunschzettel. Bücher, die dann lange auf dem Wunschzettel bleiben, die werden dann in regelmäßigen Abständen gelöscht. So kaufe ich zumindest nicht sofort alles, bei dem ich anfangs dachte, ich MUSS es haben.
    Durch dieses System sind schon einige Bücher bei Amazon geblieben und somit nicht in meinem Regal gelandet. Vielleicht hilft Dir das ja mit den Neuerscheinungen zumindest weiter.
    Deinen SuB könntest Du übrigens genauso abbauen: Bücher, die schon ewig draufliegen bzw. richtige SuB-Leichen könntest Du vertauschen, gegen Bücher, die Du unbedingt haben willst.
    Vielleicht klappt es ja ;)

    Viel Erfolg!

    LG
    Moni

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 22, 2013 @ 15:30:22

      Das mit Amazon mache ich auch so. Alle Bücher, die ich meine haben zu müssen, wandern erst einmal auf den Wunschzettel dort. Der verändert sich auch ziemlich oft, aber dennoch habe ich das Problem. Ich scheine ein hoffnungsloser Fall zu sein. *g*
      Aer das mit den SuB-Leichen könnte ich versuchen anzugehen. Aber wo tauschen? Bist du bei sowas wie Tauschticket, oder …? *am Kopf kratz*

      Danke und lG! :)

      Antworten

  4. Damaris
    Jan 22, 2013 @ 13:01:01

    Huhu Clee,
    wir haben ja schon entdeckt, dass uns gerade dieselben Dämonen plagen, was unseren SuB und die Gedanken dazu angeht. Mit knapp 50 Büchern sieht mein SuB zwar nicht so „schlimm“ aus wie manch anderer, aber mir reicht es trotzdem. „Büchersatt“? Oh ja, das kenne ich!
    Am meisten stört mich daran, dass viele Neuerscheinungen, die ich unbedingt haben musste, auf dem Sub „alt“ werden. Auf manches hat man dann später auch gar keine rechte Lust mehr. Hätte man keinen oder nur einen kleinen SuB, das fiele dieses Problem weg.
    Ich kann dir keinen konkreten Rat geben. Aber von Softlösungen, à la, 5 Bücher pro Monat sind erlaubt, nicht mehr Zugänge als Abgänge, usw… halte ich nicht viel! Das dauert viel zu lange und beim Abbau stellt sich kein rechter Erfolg ein. Meine Devise ist strickte Zurückhaltung. Ich hatte mich mal, vor ca. 1,5 Jahren ein generelles 2-monatiges Buchbeschaffungsverbot (in JEDER Hinsicht) auferlegt. Mein SuB war damals noch nicht 50 Bücher hoch, aber so habe ich es geschafft ihn auf 12 (!) runterzulesen. Das war ein herrliches Gefühl!
    Ich denke wir stecken mit unseren Büchern schon in einer Art Sucht. Sehr schwierig, das Ganze!
    Drück dich!
    Damaris

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 22, 2013 @ 15:36:15

      Hi Damaris,

      kann ich zu allem nur zustimmen. Das Problem bei dem Kaufverbot ist – genau, es ist praktisch eine Sucht. Z.B. wenn ich total unter Lernstress stehe, kann mich nichts so sehr beruhigen wie Büchergucken – wenn ich mir dann noch eines kaufe, ist der Tag erstmal gerettet. Bis es dann daran geht, das neuerworbene Baby unterzubringen.
      Das mit den Büchern ist genauso schlimm wie mit dem Internet als Infoquelle. Ich glaube, da hilft bei beidem nur eine radikale Entziehungskur. Ich versuch dann wohl das gleiche wie du. Ohje, ob ich das schaffe …? Gerade in Prüfungsphasen ist es schwer und da stecke ich jetzt drin. Ansonsten ist es nie so akkut, dieses Problem. *seufz*

      *knuff* Danke und lG

      Anna

      Antworten

  5. Tine
    Jan 22, 2013 @ 21:57:05

    Hmm, also ich kenn das auch, seitdem ich Blogs lese, hab ich eine ellenlange Wunschliste (zur Zeit fast 200 Bücher) und ich weiß gar nimmer, was ich mir als nächstes kaufen soll. Ich hab mir auf der WuLi (in Word) die Bücher, die ich unbedingt demnächst lesen will farblich markiert und die werden dann als nächstes gekauft. DIe Bücher sind farbig, weil ich den Klappentext so toll finde, die Rezis nur gutes gesagt haben, das Buch schon lang auf meiner WuLi steht, … Natürlich darf man nicht zu viel markieren =) Und damit der SuB nicht zuuuu groß wird, hab ichs so gemacht, dass ich mir im Monat ne bestimmte Summe Geld hernehm (wie man will, je nach SuB-Höhe usw.) und davon Bücher kauf und mir ne Liste mach, wo drauf steht, wie viel Geld ich in dem Monat noch habe. Wenn des Geld weg ist, gibts diesen Monat keine Bücher mehr, erst nächsten. Ab und zu hab ich auch rote Zahlen, aber des sind nur n paar Euro und im nächsten Monat versuch ich dann wieder ein Plus zu erreichen. Ich hab auch pro Quartal zusätzlich einen höheren Betrag, von denen man dann größere Bucheinkäufe machen kann, also amazon, rebuy usw.
    Joa, ich hoffe mal, dass ich irgendwann meine WuLi auf weniger Bücher reduzieren kann, mir macht die große Anzahl an Bücherwünschen angst (aber vlt nicht so sehr, wie ein hoher SuB). Hoff hats dir geholfen!

    lg. Tine =)

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 23, 2013 @ 21:32:55

      Hallo Tine,

      das hab ich auch mal gemacht! Also nicht in so einem ausgeklügelten System wie du, aber immerhin hab ich die Bücher immer in ein Worddokument gepackt. Hm, ich glaube, sowas sollte ich auch mal versuchen – danke! :D
      Wie viele markierst du da immer?
      Aber … O.O ein SuB von 200 Büchern!! Ach du meine Güte! Dagegen sind meine 25 (deutsche – englische Bücher hab ich jetzt nicht gezählt) ja echt wenig. xD

      LG! :)

      Antworten

  6. Jennifer
    Jan 24, 2013 @ 09:50:13

    Das alltäglich Problem oder? :)
    Ich habe leider auch keine patent Lösung parat. Dennoch bin ich mittlerweile dazu übergangen mir die Neuerscheinungen nicht mehr Wochen im Voraus anzuschauen und ich habe beschlossen, erst dann eine neue Reihe bzw. Trilogie anzufangen, wenn ich eine andere beendet habe.
    Viele Grüße
    Jennifer

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Jan 24, 2013 @ 11:57:38

      Das sind doch ein paar Lösungsvorschläge. Neuerscheinungen werden von nun an so gut es geht erst einmal vermieden und das mit der Trilogie ist in der Tat auch sehr gut. Aber wie handhabst du das bei noch längeren Reihen? *am Kopf kratz*

      Liebe Grüße und danke

      Clee :)

      Antworten

  7. Merle
    Jan 25, 2013 @ 11:08:37

    Ich habe die beste Idee überhaupt! Du wirst gar nicht glauben können, wie genial die ist! Du schenkst einfach deinen ganzen SuB mir und schon hast du dieses Problem nicht mehr. xD

    Antworten

  8. vivisbuechertraum
    Feb 19, 2013 @ 19:23:43

    Also ich möchte auch immer alle Bücher lesen von denen ich gerade auf einem Blog lese oder die in einem Youtubevideo vorkommen ;) Aber ich kann mich nie dazu überwinden die Bücher dann auch zu kaufen, weil sie mir zu teuer sind. Wenn ich mir dann mal eins kaufe, ist es meistens ein Buch was mich spontan anspricht und über das ich noch nicht so viel gehört habe :) und ich versuche auch meinem Buchgeschmack treu zu bleiben, damit ich mir keine Bücher kaufe, die mir dann nicht gefallen und mich dann in eine Leseflaute stürzen ;) Aber ich glaube mein SUB ist auch nicht ganz so groß wie deiner…
    Liebe Grüße
    Vivi :-)

    Antworten

    • vivisbuechertraum
      Feb 19, 2013 @ 19:25:09

      Und außerdem beschränke ich meine Wunschliste immer nur auf 20 Bücher, sodass ich wirklich nur die Bücher draufstehen habe die ich wirklich lesen will…

      Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Feb 27, 2013 @ 15:40:08

      Das mit der Wunschliste finde ich wirklich gut! Ich kann es auch überhaupt nicht leiden, wenn die zuu groß ist. Ich hab jetzt bei den deutschen Büchern auf 10 gekürzt, bei den englischen sind es mehr, aber wenn man von ein paar „vielleicht“-Kandidaten absieht sind es auch nur an die 20 :)

      Ich muss sagen, dass ich jetzt doch wieder sehr gut mit meinem SuB zurechtkomme. Ich tu einfach ein Buch nach dem anderen abarbeiten und hab echt Spaß dabei. Komischerweise hab ich gerade Lust auf Bücher, die ich ewig nicht mal mit dem Hintern angeguckt habe. Und ich hab jetzt so ein oder andere Überraschung erlebt – genial! :D
      Aber ich möchte zu dem zurückkehren, was du tust – unvorbelastete Spontankäufe.
      Danke! :D

      Antworten

  9. Daniela Ohms
    Feb 28, 2013 @ 16:49:10

    Ich muss ja zugeben, ich habe gar keinen SuB. Höchstens einen ganz kleinen, auf dem nur Bücher liegen, die ich mal geschenkt bekommen habe und die mich von vorneherein nicht so ganz locken konnten. Nach meinem Geburtstag und Weihnachten hatte ich mal einen kleinen SuB, aber den hab ich inzwischen bis auf ein Buch runtergelesen ;-)
    Wahrscheinlich liegt das daran, dass ich Buchläden zum Rumstöbern vermeide und wenn ich doch in einem Buchladen stehe, dann reiße ich mich zusammen und sage mir: „Du hast grad keine Zeit, das Buch zu lesen, es wird dich nur davon abhalten, dein eigenes Buch zu schreiben.“
    Ich sehe zwar im Internet ständig Bücher, die mich interessieren, aber ich habe mir jetzt angewöhnt, nur die Bücher zu kaufen, die gut bewertet wurden und auch immer nur so viele, wie ich gerade lesen kann. Also zum Beispiel einen kleinen Stapel vor dem Urlaub. Ansonsten immer nur ein oder zwei Bücher. Wenn die dann gelesen sind, kaufe ich die nächsten. Ein Stapel sammelt sich höchstens an, wenn ich mir zum Geburtstag ein paar Bücher gewünscht habe.
    Aber ich führe inzwischen auch eine Wunschliste. In meinem Fall bei Lovelybooks. Ein Buch, was mich interessiert, landet aber meistens nicht sofort darauf, sondern erst, wenn es mir schon mehrfach über den Weg gelaufen ist und mich dann immernoch reizt. Wenn ich dann ein bisschen Zeit für ein Buch habe, schaue ich mir die Wunschliste an, gucke nochmal auf die Bewertungen anderer Leser und bestelle mir dann ein oder zwei Bücher in den Buchladen in unserer Straße.
    In meinem Fall wäre es aber auch ziemlich gefährlich, wenn ich einen verlockenden SuB in meinem Buchregal stehen hätte, weil ich mich durchs Lesen prima von der Arbeit abhalten kann ;-) Und da es mir wichtig ist, mich in meine eigenen Bücher zu vertiefen, halte ich mich oft auch gänzlich von anderen Büchern fern.
    So, ich weiß ja nicht, ob das jetzt irgendeine Hilfe darstellt, wie du deinen SuB reduzieren könntest. Aber vielleicht hilft es ja dabei, ihn klein zu halten, wenn du es einmal geschafft hast, ihn „abzulesen“ ;-)

    Antworten

    • cleesbuecherwelt
      Mrz 01, 2013 @ 13:50:17

      Es hilft mir vielleicht nicht für meinen jetztigen SuB, aber für die Zukunft erscheint mir deine Methode wirklich SEHR sinnvoll. Ich denke, so werde ich es auch versuchen zu machen. Danke! Meine Wunschliste habe ich auch schon sehr stark reduziert. Englische Bücher sind es mehr, aber die bleiben da meistens auch länger drauf – an die 17 Bücher und dann nochmal 15 „Vielleicht“-Kandidaten, wo auch schon die Folgebände von Reihen drin sind, die ich vielleicht weiterverfolgen werde. Bei den deutschen Büchern sind es 10 Bücher und wieder ein paar Folgebände-Vielleicht-Kandidaten, aber höchstens fünf. Generell hab ich fast nur noch Folgebände auf der Liste stehen. Ich denke, das hilft schon viel. :)
      Für meinen SuB habe ich die beste Methode entwickelt. Ich lese ihn einfach ganz in Ruhe, relaxed und mit Freude ab. XD Ich hab wieder richtig Spaß am Lesen und da ich während dem Unikram eh nicht zum Schreiben komme, ist das der perfekte Ausgleich. Sobald ein Buch gelesen ist, kommt es gleich auf den „Behalten“ oder „nicht behalten“-Stapel und so trägt er sich langsam aber stetig ab. Bücher, die ich schon lange nicht mal mehr mit der Rückseite angeguckt habe, locken mich plötzlich ganz gewaltig und ich erleb die eine oder andere Überraschung. Es ist einfach nur toll! Viele der SuB-Bücher habe ich mir ja noch nicht einmal gekauft (leider ist mir mein Geheimer abhanden gekommen *g*), sondern ertauscht oder vermacht bekommen. Ich sage dir, ich lese gerade Schinken, die sind seit Jahren nicht mehr im Handel erhältlich. ;D

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Das ist jedermanns Angelegenheit!

Diese Seite wurde getestet…

SeitTest-Zertifikat

Mir wurde verliehen:

%d Bloggern gefällt das: